Umwelt

Beiträge zur Rubrik Umwelt

Sommerfest im Perma-Garten

Prenzlauer Berg. Ein Permakultur-Klima-Sommerfest veranstaltet das Gartenprojekt Peace of Land am 29. Juni von 14 bis 20 Uhr im Gemeinschaftsgarten Am Weinberg 14, Ecke Sigridstraße. Besucher erwarten zahlreiche Workshops und Aktionen zum Thema „Aus Alt mach Neu“, mit allem Wissenswertem rund um Recycling, Upcycling und Zero Waste. Weitere Infos auf www.peaceof.land. BW

  • Prenzlauer Berg
  • 25.06.19
  • 11× gelesen

Investor nimmt Eilantrag auf Ausbau des Kanals zur Marina zurück
Naturschutzverbände klagen

Naturschutzverbände verhindern vorerst den Ausbau des Teufelsseekanals zu einer Luxus-Marina. Die Vernichtung des Biotopverbunds im Randgebiet des „Flora-Fauna-Habitat (FFH)-Gebiets Spandauer Forst“ war aus Sicht der Naturschützer durch das Großbauprojekt gefährdet. Stadtrat Frank Bewig sieht die neue Situation kritisch. Noch ist nichts endgültig entschieden, aber die Naturschützer freuen sich bereits, dass „die Chancen nun gut stünden, auch im Hauptverfahren den Ausbau des Kanals zu...

  • Hakenfelde
  • 24.06.19
  • 58× gelesen
  •  1

Brauchen wir wirklich noch Plastiktüten?
Unser kleiner Beitrag

Aldi hat angekündigt, jedem Kunden, der beim Einkauf einen kleinen Plastikbeutel ordert, dafür einen Cent zu berechnen. Das soll ein Beitrag zu weniger Rückgriff auf den Kunststoff sein. Aber wie das Unternehmen selbst formuliert, ist er vor allem symbolisch. Die Cent-Abgabe geht zwar in die richtige Richtung und soll auch Nachahmer finden. Würde Aldi allerdings die vollständigen Herstellungskosten berechnen, müsste für jede Tüte 22 Cent kassiert werden. Warum eigentlich nicht? Und wieso...

  • 24.06.19
  • 464× gelesen
  •  1
Der für die Vorsortierung aufgestellte Schüttcontainer ist übervoll. Es stinkt unerträglich gerade jetzt in der Sommerhitze.
2 Bilder

"Das ist nicht zum Aushalten"
Gestank aus Müllcontainer belästigt Bewohner an der Marzahner Promenade

Nach der Schließung der Müllschächte ist es in einem Hochhaus an der Marzahner Promenade 39 zu unhaltbaren Zuständen gekommen. Der Müll sammelte sich in einem Schüttcontainer vor dem Haus. Gestank und Ungeziefer belästigten die Mieter. „Das ist einfach nicht zum Aushalten“, sagt Annemarie Will. Der Name wurde von der Redaktion geändert, weil die Mieterin Angst vor Ärger mit ihrem Vermieter hat. Der große Container vor dem Haus sei übervoll von Müll unterschiedlichster Art, von Babywindeln...

  • Marzahn
  • 24.06.19
  • 172× gelesen
Diese Stele auf einer Verkehrsinsel an der Kulturbrauerei kann weitere drei Jahre bleiben.
2 Bilder

Stelen bleiben weitere drei Jahre
Wall und Bezirksamt schlossen einen neuen Vertrag über das Pankower touristische Leitsystem ab

Das bisherige touristische Wegeleitsystem Pankows bleibt weitere drei Jahre erhalten, auch wenn der Senat für Berlin ein einheitliches System für alle Bezirke der Stadt plant. Doch dieses berlinweite System soll erst Ende 2019 zunächst an sechs zentralen Standorten getestet werden. Vor 2022 ist mit der Implementierung in der gesamten Stadt nicht zu rechnen. Deshalb schloss das Pankower Bezirksamt inzwischen einen neuen Vertrag mit der Firma Wall ab. In dem wurde vereinbart, dass bereits...

  • Pankow
  • 24.06.19
  • 47× gelesen

Plateau am Turm kennenlernen

Prenzlauer Berg. Zu einer Führung zur 160-jährigen Geschichte und zur Natur des Geländes am Wasserturm lädt der Förderverein Weingarten Berlin am 29. Juni ein. Der stellvertretende Vorsitzende des Vereins, Wolfgang Krause, informiert über die Architektur und die Gartengestaltung. Weiterhin gibt er einen Einblick in die Geschichte der Wasserversorgung und des Weinanbaus. Treffpunkt ist um 11 Uhr am Steigrohrturm auf dem Wasserturmplateau an der Kolmarer Straße. Weitere Informationen über den...

  • Prenzlauer Berg
  • 24.06.19
  • 21× gelesen

Auf die Schnecke, fertig, los!

Britz. Kinder und Erwachsene sind am Sonnabend, 29. Juni, eingeladen, im Britzer Garten auf Schneckensuche zu gehen. Kathrin Scheurich vom Freilandlabor zeigt, wie beim Füttern die Raspelzähne der Weichtiere zu erspüren sind. Auch ein Schneckenrennen steht auf dem Programm. Treffpunkt ist um 14 Uhr am Umweltbildungszentrum. Die Kosten betragen drei, für Kinder zwei Euro. sus

  • Britz
  • 23.06.19
  • 5× gelesen

Den Volkspark neu entdecken

Prenzlauer Berg. Einen Spaziergang durch den Volkspark Prenzlauer Berg veranstaltet Wolfgang Krause am 30. Juni. Den Volkspark haben zwar viele nicht so im Fokus wie den Mauerpark, aber dafür bietet er umso mehr an bemerkenswerter Flora und Fauna. Krause, der einst das Amt für Umwelt und Natur leitete und inzwischen im Ruhestand ist, koordinierte die Arbeit am Buch „Natur entdecken in Berlin-Pankow, Prenzlauer Berg und Weißensee“, das vor fünf Jahren erschien. Inzwischen führt er Pankower immer...

  • Prenzlauer Berg
  • 23.06.19
  • 28× gelesen
Bei der Abschlussveranstaltung erzeugten die Schüler mit Muskelkraft den Strom für ein Fahrradkino.

Für ein besseres Klima
Schüler aus 14 Pankower Schulen präsentieren ihre Projektergebnisse in der Wabe

Unter dem Motto „Weniger ist mehr – Klimaprojekt Pankow“ fand in diesem Schuljahr erneut ein Energiesparprojekt im Bezirk statt. Erstmals wurde es vom Unabhängigen Institut für Umweltfragen (UfU) koordiniert. Und was an den 14 teilnehmenden Schulen in den vergangenen Monaten im Rahmen dieses Projektes alles stattfand, präsentierten Schüler vor wenigen Tagen auf einer Abschlussveranstaltung in der Wabe in der Danziger Straße 101. Es ging den Schülern in diesem Jahr vor allem darum, etwas...

  • Pankow
  • 23.06.19
  • 31× gelesen
In den ersten Wochen fressen Storchenküken bis zu eineinhalb Kilo pro Tag - Schwerstarbeit für das Elternpaar in Malchow, das gleich drei Schnäbel stopfen muss.

Drei hungrige Schnäbel im Nest
Erster Nachwuchs auf dem Schornstein seit 2014

In den ersten Wochen sind sie nahezu unersättlich: Bis zu eineinhalb Kilo Nahrung braucht ein Storchenküken – pro Tag. Das Elternpaar auf dem Naturhof Malchow leistet aktuell also Schwerstarbeit, denn es muss genug Futter finden, um drei Schnäbel zu stopfen. Über den ersten Storchennachwuchs seit 2014 herrscht im Straßendorf große Freude. Der auf dem Hof an der Dorfstraße 35 ansässige Verein Naturschutz Berlin-Malchow hat jetzt die Ringnummer eines der beiden erwachsenen Störche ermitteln...

  • Malchow
  • 23.06.19
  • 38× gelesen
7 Bilder

Engelbecken
Zur Lage im Engelbecken und im Luisenstädtischen Kanal

Letzten Samstag erfuhr ich über Twitter, dass jemand im Wasser vom Engelbecken in Mitte Schilf pflanzt. Leute aktiv sind, um dass zu tun, was seitens des Bezirksamtes Mitte und der SenUVK seit Jahren unzureichend erfolgt. Mir war von vornherein klar: Dem hat kein Grünflächenamt und auch nicht der Denkmalschutz zugestimmt. Beide Ämter wären zuständig, derartiges zu genehmigen. Und ich gehe davon aus, die Genehmigung wäre versagt worden. Die Menschen, die dort gehandelt haben, statt immer weiter...

  • Mitte
  • 22.06.19
  • 150× gelesen

Anschlüsse endlich herstellen!

Französisch Buchholz. Das Bezirksamt soll sich bei den Berliner Wasserbetrieben dafür einzusetzen, dass im Zuge der abwassertechnischen Erschließungsmaßnahmen im Ortsteil auch die bisher nicht erschlossenen Gebiete im Bereich der Parksiedlung an das Abwassernetz angeschlossen werden. Das beschloss die BVV auf Antrag der CDU-Fraktion. Wenn notwendig, sollen auch die bestehenden Frischwasserleitungen gleich mit erneuert werden. Das Gebiet zwischen Eddastraße, Gravensteinstraße und Straße 76...

  • Französisch Buchholz
  • 22.06.19
  • 33× gelesen
Die Liegewiese am Schlachtensee ist in den Sommermonaten meistens gut besucht. Auch hier kommen die Parkläufer zum Einsatz.

„Parkläufer“ als Problemlöser?
Die Senatsumweltverwaltung startet im Stadtpark Steglitz und an den Seen ein Pilotprojekt

Je schöner die Tage am See oder im Grünen, desto mehr Besucher gibt es und umso schlimmer sehen die Anlagen danach oft aus. Jetzt startet die Senatsumweltverwaltung das Pilotprojekt „Parkmanager“, eine neue Form der Parkbetreuung. Steglitz-Zehlendorf nimmt mit dem Stadtpark Steglitz sowie den Grünflächen am Schlachtensee und an der Krummen Lanke daran teil. Der Bezirk hat 34 000 Euro für die Umsetzung erhalten. Beauftragt wurde die Firma SI³ UG. Sie hat speziell für diese Aufgabe...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 21.06.19
  • 144× gelesen

Am 3. Juli ist wieder „Internationaler Plastiktütenfreier Tag“
Mitmachen beim Umweltschutz

Am 3. Juli gibt es weltweit Aktionen gegen Plastiktüten – weil sie die Meere und die Umwelt verschmutzen und eigentlich leicht zu ersetzen sind. In Spandau werden noch Mitstreiter gesucht. Workshops, Konzerte, Mitmachaktionen, Demonstrationen – die Liste der Aktionen ist lang, die für diesen internationalen plastiktütenfreien Tag geplant sind. Gelangen diese Tüten in der Umwelt, brauchen sie bis zu 400 Jahre, bis sie verrottet sind. Und das kommt auch immer mehr in den Köpfen der Menschen an...

  • Bezirk Spandau
  • 20.06.19
  • 22× gelesen

Mäharbeiten ab Mitte Juni
Nützliche Wildkräuter

Die warme Witterung ließ die Vegetation sehr gut wachsen. Das Bezirksamt bittet nun die Spandauer um Verständnis und Geduld, wenn nicht vor jeder Haustür sofort gemäht wird. Denn die Mitarbeiter haben derzeit alle Hände voll zu tun. Es gibt sehr viele Grünflächen im Bezirk: auf Friedhöfen, entlang der Straßen, Liegewiesen, in Uferbereichen und in Parks. Insbesondere für das Straßenland seien bereits Fremdfirmen mit Mäharbeiten beauftragt, meldet das Bezirksamt, „weil die eigenen Kapazitäten...

  • Bezirk Spandau
  • 20.06.19
  • 10× gelesen
Die Nester von Mehlschwalben dürfen nicht zerstört werden. Auch darauf hat das Naturschutzamt zu achten.

Umwelt- und Naturschutzamt unterbesetzt
Nabu-Berlin kritisiert Personalpolitik des Bezirksamtes

Der NABU-Landesverband Berlin schlägt Alarm: ein Drittel der Stellen im Umwelt- und Naturschutzamt des Bezirks sind nicht besetzt. Das Amt komme seiner Verantwortung für den Naturschutz nicht mehr nach. Anlass der Kritik ist der Umgang mit einer Mehlschwalbenpopulation an der Lion-Feuchtwanger-Straße. An einem Haus seien die geschützten Niststellen mehrfach abgeschlagen worden. Insgesamt 69 Nester wurden zerstört. Weder von Ergebnissen einer Untersuchung des Vorgangs noch von Betreuung und...

  • Hellersdorf
  • 20.06.19
  • 148× gelesen
Kein Schildbürgerstreich, der Schein trügt. Hier entsteht tatsächlich eine Wildblumenwiese, die Wildbienen als Lebensraum dienen soll.

Der Schein ist Sein
Am Hohenzollernplatz entsteht Lebensraum für Bienen

Unsere Leserin hat Recht: Wer ein schickes Schild mit der Aufschrift „Wildblumenwiese“ sieht – rund herum aber nur Erde anstatt bunter Blüten, der muss stutzen. Tatsächlich sieht der Mittelstreifen am Hohenzollerndamm, Höhe Hohenzollernplatz, nicht aus wie ein Paradies für Insekten. Unsere Leserin hat sich nach eigenen Angaben ein wenig vorschnell empört, warum denn nur diese schönen Pflanzen – „da war auch Mohn dabei, sah wirklich nett aus“ – von einem Tag auf den anderen gemäht werden...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 20.06.19
  • 40× gelesen
Kellerinventar, durch die Fluten unbrauchbar geworden, stapelte sich noch Tage nach den Unwettern in der Pfarrstraße.
3 Bilder

Kaskelkiez unter Wasser
Unwetter hinterließ massive Spuren in der Viktoriastadt

Der Lichtenberger Kaskelkiez zählte zu den am stärksten von den Unwettern Mitte Juni betroffenen Gebieten in ganz Berlin. Vor allem der Starkregen setzte Straßen, Gebäuden und geparkten Autos zu. Das Bezirksamt richtete eine Notfallhotline ein. Als sich in der Nacht vom 11. zum 12. Juni mehrere Gewitter über der Stadt entluden, waren die Anwohner der Pfarr- und der Kaskelstraße in Not. Dort, in der Viktoriastadt, hinterließen Sturmtief Jörns Regenmassen besonders schlimme Folgen: Bis zu 1,20...

  • Rummelsburg
  • 20.06.19
  • 127× gelesen
Zum Schutz von Bienenvölkern in Pankow bedarf es endlich einheitlicher Leitlinien, meinen die Pankower Verordneten.

Alles zum Schutz der Bienen
Pankower Verordnete fordern eine für Berlin einheitliche Richtlinie für die Bekämpfung von Seuchen

Derzeit gibt es in Berlin zum Schutz von Bienenvölkern vor Seuchen wie der Amerikanischen Faulbrut keine einheitlichen Leitlinien. Deshalb beschloss die BVV einstimmig, dass sich das Bezirksamt beim Senat dafür einsetzen soll, dass es rasch ein verbindliches und abgestimmtes berlinweites Konzept zur Bekämpfung von Seuchen geben soll. „Da die kleinen Nutztiere einen unentbehrlichen Bestandteil unseres sensiblen Ökosystems darstellen, fordert unsere Fraktion solch ein Konzept“, so der...

  • Pankow
  • 20.06.19
  • 26× gelesen
An der Karl-Marx-Allee sprudelt es wieder.
5 Bilder

„Wasser marsch“ nach Vierteljahrhundert
Brunnen an der Karl-Marx-Allee ist wieder in Betrieb

Die ursprüngliche Brunnenanlage stammt aus dem Jahr 1961. 1992 wurde sie stillgelegt und war seither nur noch als Trockendock, eher Torso, vorhanden. Bis zum 18. Juni. An diesem Tag drückten gegen 15.30 Uhr Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher (Linke), Baustadtrat Florian Schmidt (Bündnis90/Grüne), Wasserbetriebe-Chef Jörg Simon und Hilmar Schädel, scheidender Leiter des Grünflächenamtes, auf einen roten Knopf. Danach sprudelten die Fontänen an der Karl-Marx-Allee 70 nach mehr als...

  • Friedrichshain
  • 19.06.19
  • 161× gelesen
  •  1

Alternativen zu Plastikgeschirr

Reinickendorf. Die Bezirksverordneten stimmten am 5. Juni einstimmig einem CDU-Antrag zu, dass bereits im kommenden Jahr bei bezirkseigenen Veranstaltungen umweltschonende Alternativen zu Einweggeschirr und -besteck aus Plastik verwendet werden sollen. Dazu sollen die erforderlichen finanziellen Mittel für die Anschaffung oder Anmietung in den bezirklichen Doppelhaushalt 2020/2021 eingestellt werden. „Plastikbecher, die in Reinickendorfer Seen geworfen werden oder gelangen, können bis zu 50...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 19.06.19
  • 11× gelesen

Gymnasium als Recycling-Champ

Charlottenburg-Nord. Als ausgezeichnete „Berliner Klimaschule“, „Umweltschule Europa“ und als Landessieger „Energiesparmeister 2019“ wurde das Carl-Friedrich-von-Siemens-Gymnasium anlässlich der Initiative „Pro Recyclingpapier“ in Kooperation mit dem Bundesumweltministerium nun auch als „Recyclingpapierfreundliche Schule“ ausgezeichnet. Bereits seit Jahren hat sich das Carl-Friedrich-von-Siemens-Gymnasium am Jungfernheideweg 79 auf Recyclingpapier mit dem „Blauen Engel“ umgestellt. Dies ist im...

  • Charlottenburg-Nord
  • 19.06.19
  • 16× gelesen

Botanische Führung im Park der Alexianer

Weißensee. Eine botanische Führung durch die Parkanlage des Alexianer St. Joseph-Krankenhauses veranstaltet das Umweltbüro Pankow am 25. Juni. Treffpunkt ist um 16 Uhr vor dem Haupteingang an der Gartenstraße 1. Stefan Grenz wird bei seiner Führung die botanischen Besonderheiten dieser Parkanlage erläutern. Die Führung kostet drei Euro, ist für Patienten kostenfrei. Sie dauert etwa anderthalb Stunden. Weitere Informationen gibt es unter der Rufnummer 92 09 04 80. BW

  • Weißensee
  • 19.06.19
  • 11× gelesen
Norbert Völl (Grüner Punkt), Manfred Bobke von Camen (Flughafengesellschaft), Karin Pfluger (Goldnetz gGmbH) und Sabine Werth (Berliner Tafel) vor einer Sammeltonne.

Spenden für die Berliner Tafel
Sammeltonnen für Flaschen aufgestellt

Wie bereits am Flughafen in Tegel, stellt die Flughafengesellschaft jetzt auch in Schönefeld Sammeltonnen für Pfandflaschen auf. Hintergrund ist die Tatsache, dass Getränke nicht mit durch die Sicherheitskontrolle genommen werden dürfen. Bisher landeten die von Passagieren entsorgten Flaschen in verschiedenen Müllbehältern. Nun hat eine Kooperation von Berliner Tafel, Flughafengesellschaft, Grünem Punkt und der gemeinnützigen Goldnetz GmbH für diese Lösung gesorgt. Die...

  • Schönefeld
  • 19.06.19
  • 18× gelesen

Beiträge zu Umwelt aus