Verkehr

Beiträge zur Rubrik Verkehr

Fuß- und Radweg kennzeichnen

Heinersdorf. Das Bezirksamt soll sich dafür einsetzen, dass der von Fußgängern und Radfahrern gemeinsam genutzte Straßennebenraum der Heinersdorfer Straße in Richtung Süden durch entsprechenden Maßnahmen deutlich gekennzeichnet wird. Das beschloss die BVV auf Antrag der CDU-Fraktion. Insbesondere im Bereich der Einfahrten in die Anlage Blankenburg sollte dies geschehen. Die Heinersdorfer Straße ist mangels anderer Alternativen eine zentrale Route für Fahrradfahrer zwischen der Innenstadt und...

  • Heinersdorf
  • 04.10.21
  • 31× gelesen
Chris Dogan, Sprecher der Initiative "Verkehrswende Britz", informierte die Demonstranten und Passanten am 24. September per Megafon über das aus seiner Sicht viel zu lange Prüfverfahren für eine neue Fußgängerampel über die Blaschkoallee.
2 Bilder

Anwohner machen Druck
Über 200 Menschen demonstrieren für Fußgängerampel auf der Blaschkoallee

Bürger demonstrierten kürzlich für den Bau einer Fußgängerampel über die Blaschkoallee. Dazu hatte die Initiative „Verkehrswende Britz“ aufgerufen. „Wir sind hier, wir sind laut, bis Ihr uns eine Ampel baut!“, skandierten rund 200 Demonstranten, darunter viele Familien mit Kindern. Sie simulierten mit Pappschildern eine Ampel an der Querung Onkel-Bräsig- und Riesestraße. Dort überqueren täglich Dutzende Schulkinder die vierspurige Blaschkoallee. Bis sich eine Lücke im dichten Verkehr auftut,...

  • Britz
  • 03.10.21
  • 70× gelesen

Ampel gefordert für Regattastraße

Grünau. In der Regattastraße soll in Höhe der Relingstraße beziehungsweise Friedrich-Wolf-Straße und der gleichnamigen Straßenbahnhaltestelle als Querungshilfe eine Fußgängerbedarfsampel eingerichtet werden. Dort ist das Neubauprojekt 52° Nord der Buwog entstanden, das sich bis zum Ufer der Dahme erstreckt. Der Antrag der FDP-Bezirksverordneten Joachim Schmidt und Ralf Henze wurde in der Bezirksverordnetenversammlung beschlossen. „Es gibt zwischen Grünauer Schule und kurz vor der Glienicker...

  • Grünau
  • 02.10.21
  • 152× gelesen

Bunte Kiezkissen für Pankow

Pankow. Das Bezirksamt soll prüfen, inwieweit in bereits bestehenden verkehrsberuhigten Straßenabschnitten sowie im Rahmen von künftigen Verkehrsberuhigungsmaßnahmen oder dauerhaften Spielstraßen sogenannte Kiezkissen als farbige Straßenmarkierung die Aufmerksamkeit von Autofahrern erhöhen und zur Einhaltung der verkehrlichen Anordnungen beitragen können. Das beschloss die BVV auf Antrag der SPD-Fraktion. Für die Umsetzung soll das Bezirksamt dann geeignete Straßenabschnitte benennen und die...

  • Bezirk Pankow
  • 01.10.21
  • 22× gelesen

Einfahrt besser einsehbar machen

Oberschöneweide. SPD und Linke haben einen gemeinsamen Antrag in die Bezirksverordnetenversammlung eingebracht, um die Verkehrssicherheit in der Einfahrt zur Wilhelminenhofstraße 83-85 zu erhöhen. Dort befinden sich die Rathenau-Hallen. „Die Wilhelminenhofstraße ist trotz der weitgehend geraden Straßenführung in Teilen schlecht einsehbar. In Richtung Köpenick wird der Radstreifen von parkenden Autos verdeckt“, schreiben die Verordneten Paul Bahlmann (SPD) und Philipp Wohlfeil (Linke)....

  • Oberschöneweide
  • 30.09.21
  • 25× gelesen

Im Interesse der Verkehrssicherheit

Friedrichsfelde. In der Einbecker Straße befindet sich auf Höhe Ribbecker Straße eine Fußgängerquerung, die jedoch auf der Fahrbahn nicht markiert ist. Deshalb werden Fußgänger vom motorisierten Verkehr oft erst recht spät wahrgenommen. In der Nähe befinden sind außerdem eine Kita und eine Senioreneinrichtung. Im Interesse der Verkehrssicherheit beschloss die BVV auf Antrag der Linksfraktion deshalb, dass das Bezirksamt prüfen soll, welche sichere Querungsmöglichkeit in diesem Bereich der...

  • Friedrichsfelde
  • 30.09.21
  • 14× gelesen

Hohe Investitionen in die Infrastruktur

Lichtenberg. Fast sechs Millionen Euro hat der Bezirk im laufenden Jahr bereits ausgegeben, um Straßen, Gehwege und die Radverkehrsinfrastruktur instand zu setzen. „Das ist ein besonders hoher Investitionsbetrag, der für verbesserte Bedingungen im Straßenverkehr eingesetzt wurde“, stellt Gregor Hoffmann, Fraktionsvorsitzender der der CDU in der BVV, erfreut fest. Dieser Erfolg sei jedoch nur ein Anfang. Auf Dauer sei hier mehr politische Priorität erforderlich, so Hoffmann weiter. Deshalb hatte...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 30.09.21
  • 18× gelesen

Fahrradboxen sollen kommen

Pankow. Das Bezirksamt soll dafür sorgen, dass in einem Modell-Kiez Fahrradboxen aufgestellt werden. Das beschloss die BVV auf Antrag der SPD-Fraktion und nach Diskussion im Verkehrsausschuss. Die Mittel für dieses Modellvorhaben sollen bei der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz aus dem Programm „Maßnahmen zur Verbesserung des Radverkehrs“ beantragt werden. Im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf geht man diesen Weg bereits. Seit Anfang Mai stehen im Kiez am Klausenerplatz...

  • Bezirk Pankow
  • 30.09.21
  • 23× gelesen

Fahrbahn der Provinzstraße wird erneuert

Reinickendorf. Vom 7. bis 30. Oktober wird die Fahrbahn der Provinzstraße zwischen Herbststraße und Pankower Allee saniert. Laut Straßen- und Grünflächenamt wird zuerst die Westseite, dann die Ostseite der Fahrbahn einschließlich des verschlossenen Baugrabens der Berliner Wasserbetriebe erneuert. Die Straße bleibt in Richtung Süden als Einbahnstraße befahrbar. Die Arbeiten der Wasserbetriebe in der Provinzstraße zwischen Pankower Allee und Drontheimer Straße werden während der Bauzeit...

  • Reinickendorf
  • 30.09.21
  • 33× gelesen
Die baumfreie Hagenauerstraße im Kollwitzkiez soll zur autofreien Klimastraße umgebaut werden.

Kiezblocks, Pflanzkübel und Spielplätze
Senat fördert in den kommenden drei Jahren zehn bezirkliche Modellprojekte für Fußgänger

Drei Tage vor den Wahlen hat die Senatsverkehrsverwaltung zehn Modellprojekte in zehn Bezirken ausgewählt, die Straßen und Kieze für Fußgänger sicherer und komfortabel machen sollen. Autos raus aus den Kiezen, mehr Platz zum Spielen, Fahrradfahren und Sitzen: Mit dem vor drei Jahren in Kraft getretenen Mobilitätsgesetz will der rot-rot-grüne Senat dem Öffentlichen Personennahverkehr, Radfahrern und Fußgängern Vorrang geben. Im Februar wurde das Gesetz um den Abschnitt Fußverkehr erweitert, um...

  • Mitte
  • 30.09.21
  • 358× gelesen
  • 1

Sicher über die Straße kommen

Rosenthal. Auf der Hauptstraße zwischen Schönhauser Straße und Friedrich-Engels-Straße soll es endlich eine sichere Möglichkeit zur Überquerung für Fußgänger und Radfahrer geben. Dafür soll das Bezirksamt sorgen, beschloss die BVV auf Antrag der CDU-Fraktion. In der Diskussion des Antrags im Verkehrsausschuss sprachen sich die Verordneten dafür aus, solch eine Überquerungsmöglichkeit in Höhe des Nordgrabens zu schaffen. Dieser Bereich biete sich dafür geradezu an. Wegen des stetig zunehmenden...

  • Rosenthal
  • 29.09.21
  • 25× gelesen

Sicherer zur Schule kommen

Lichtenberg. Damit für die Schüler der Sonnenuhr-Grundschule an der Franz-Jacob-Straße 33 der Weg sicherer wird, soll das Bezirksamt dafür sorgen, dass an der Kreuzung Franz-Jacob-/Karl-Lade-Straße der stetig fließende Verkehr entsprechend beeinflusst wird. Ziel müsse es sein, die Verkehrssicherheit in dem Bereich zu erhöhen, das beschloss die BVV auf Antrag der SPD-Fraktion. In diesem Zusammenhang soll auch geprüft werden, ob der Durchgangsverkehr durch dieses Gebiet unterbunden werden kann....

  • Lichtenberg
  • 29.09.21
  • 14× gelesen

Vorfahrt für die Straßenbahn

Spandau. Mehrere Initiativen rufen am Sonnabend, 2.Oktober, zu einer Demonstration mit anschließender Kundgebung für den Straßenbahnbau im Bezirk auf. Sie beginnt um 14 Uhr am Florida Eiscafé gegenüber des Rathauses. Gefordert wird als sogenannte Insellösung ein Tramnetz für Spandau. Darauf müsse die Verkehrsplanung konsequent ausgerichtet werden und unter anderem eine "Straßenbahnkoordinierungsstelle" im Bezirksamt geschaffen werden. tf

  • Spandau
  • 27.09.21
  • 100× gelesen
  • 1
Eskortiert und geschützt durch die Polizei radelten die Kinder auf ihrer Raddemo durch das Waldseeviertel.
2 Bilder

Fahrraddemos in Reinickendorf
Kinder radeln für mehr und sichere Radwege

Am 18. September fand an mehreren Orten im Bezirk ein sogenannter „Kidical Mass“ statt. Viele Kinder waren dabei unterwegs und demonstrierten für bessere und sichere Fahrradverbindungen. Begleitet wurde das Protestradeln von mehreren Aktionen. Vor der Charlie-Chaplin-Grundschule am Wilhelmsruher Damm wurde mit Kreide ein Pop-Up-Radweg auf die Straße gemalt. An den Kreuzungen Treuenbrietzener Straße/Wesendorfer Straße sowie Senftenberger Ring/Calauer Straße jeweils bunte Zebrastreifen auf die...

  • Reinickendorf
  • 27.09.21
  • 40× gelesen
Mila, Lotta, Lilly, Mina und Ida (von links) fanden die Protestaktion sehr gut und werden darüber in der Schülerzeitung einen kleinen Bericht schreiben.
7 Bilder

Protest mit Kreide und Hula-Hoop-Reifen
Grundschulen wünschen sich temporäre Schulstraßen nach holländischem Vorbild

Eine Initiative aus Eltern, Pädagogen und Verkehrsexperten will mit positiven Aktionen die Schulwege im Norden Tempelhofs sicherer machen. Nur über die Mobilitätswende zu reden, ist ihnen zu wenig. Sie wollen Maßnahmen ausprobieren, beispielsweise eine temporäre Schulstraße nach holländischem Vorbild. Am 22. September feierte die Initiative mit über 100 Kindern deshalb frühmorgens ein kleines Protestfest direkt vor der Grundschule auf dem Tempelhofer Feld – mitten auf dem Schulenburgring...

  • Tempelhof
  • 27.09.21
  • 357× gelesen
  • 1

Lastenrad zum Ausleihen

Rudow. In der Jugendfreizeiteinrichtung BlueBox am Käte-Frankenthal-Weg 12 kann zukünftig kostenlos oder gegen eine kleine Spende ein Lastenrad ausgeliehen werden. Bürgermeister Martin Hikel (SPD) und Jugendstadtrat Falko Liecke (CDU) haben das neue Lastenrad „BlueBike“ kürzlich übergeben. Mit dabei war Anne Weise vom ADFC, der alle Berliner Lastenräder der „fLotte kommunal“ wartet und die Termine koordiniert. Wer das Rad in Rudow ausleihen möchte, muss sich zunächst unter flotte-berlin.de...

  • Rudow
  • 27.09.21
  • 16× gelesen

Bauarbeiten am Falkenplatz

Konradshöhe. Vom 4. bis 29. Oktober wird die vorhandene Fahrbahnbefestigung entlang des Falkenplatzes durch Drain-Pflastersteine ersetzt. Die Bauarbeiten erfolgen im Abschnitt zwischen Stößerstraße und Rabenhorststraße und sollen für eine bessere Entwässerung sorgen. Die Baukosten betragen nach Angaben des Straßen- und Grünflächenamtes rund 87 000 Euro und werden aus dem Straßensanierungsprogramm finanziert. tf

  • Konradshöhe
  • 27.09.21
  • 12× gelesen

Ampelschaltung wurde verbessert

Mahlsdorf. Die bereits vor 25 Jahren ersehnte Ampel an der Einmündung der Rahnsdorfer Straße in den Hultschiner Damm funktioniert nun auch endlich wie gewünscht. Die Schaltungsprobleme sind behoben, die in den vergangenen Monaten zu Staus geführt und Autofahrer verärgert hatten. Die Ampel verfügt jetzt über eine verkehrsabhängige statt einer festgesetzten Steuerung. Zuvor hatte sie nach einem fest vorgegebenen Takt auf Rot umgeschaltet – unabhängig davon, ob gerade eine Straßenbahn anrollte...

  • Mahlsdorf
  • 27.09.21
  • 36× gelesen

Straßenbau vorfristig beendet

Hermsdorf. Die Burgfrauenstraße hat im Bereich Hohefeldstraße bis Berliner Straße eine neue Fahrbahndecke bekommen. Außerdem wurden die Übergänge für Fußgänger verbessert und die Bushaltestellen barrierefrei gestaltet. Die Bauabnahme erfolgte am 21. September und damit drei Monate früher als eigentlich geplant, erklärte Stadträtin Katrin Schultze-Berndt (CDU). Zu verdanken sei dies der guten Zusammenarbeit der beauftragten Firma, der Senatsverkehrsverwaltung, der BVG, den Wasserbetrieben und...

  • Hermsdorf
  • 27.09.21
  • 17× gelesen
Bürgermeisterin Dagmar Pohle (links), Burkhard Kieker von visitBerlin und Stadträtin Nadja Zivkovic geben das Startsignal.
2 Bilder

BVG macht Lust auf den Bezirk
Sonderzug auf der U5 wurde mit den Schokoladenseiten von Marzahn-Hellersdorf gestaltet

Wer regelmäßig mit der U-Bahnlinie 5 unterwegs ist, wird ihn in den vergangenen Wochen vielleicht schon gesehen oder selbst eingestiegen sein. Seit 16. August ist auf der Strecke ein „Marzahn-Hellersdorfer Sonderzug“ der BVG im Einsatz. Der im Bezirkslook gestaltete Doppeltriebwagen aus der Großprofil-Baureihe F ist von außen sofort an seinen rechteckigen Scheinwerfern erkennbar. Er verkehrt vorerst für ein halbes Jahr. Auf den Waggons sind unter anderem der Dorfanger Alt-Marzahn, das Schloss...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 27.09.21
  • 209× gelesen

Förderungen für die freie Kunstszene
Mittel für 2022 beantragen

Der Fachbereich Kunst und Kultur des Bezirksamts unterstützt die freie Kunst- und Kulturszene im kommenden Jahr erneut mit verschiedenen Förderinstrumenten. Zuwendungsanträge für Mittel der Projektförderung und Infrastrukturförderung im Haushaltsjahr 2022 können ab sofort gestellt werden. Im Rahmen der Projektförderung werden künstlerische und kulturelle Projekte bezuschusst, die in Pankow umgesetzt werden und auf besondere Weise zur Vielfalt und Lebendigkeit des kulturellen Lebens im Bezirk...

  • Bezirk Pankow
  • 25.09.21
  • 14× gelesen
Auf der Schönhauser Allee ist es wie hier an der Ecke Danziger Straße eng. Jetzt soll ein breiterer Radweg kommen.

Mehr Platz für Radfahrer und Fußgänger
Planungen für die Schönhauser Allee haben begonnen

Die Schönhauser Allee wird zur Baustelle. Fußgänger und Radfahrer sollen dort mehr Platz bekommen. Weichen müssen dafür Autos. Laut Senatsverkehrsverwaltung haben die Planungen jetzt begonnen und zwar für den Abschnitt zwischen Ecke Eberswalder und Danziger Straße und Ecke Gleimstraße und Stargarder Straße. Dort soll auf einer Länge von rund 720 Metern beidseitig ein geschützter Radweg entstehen. Weichen müssen dafür die Autos. Denn der Radweg verläuft künftig dort, wo bislang überwiegend...

  • Prenzlauer Berg
  • 25.09.21
  • 127× gelesen
Ein Aufzug kann im Spreetunnel nicht gebaut werden. Deshalb wünschen sich viele eine barrierefreie Möglichkeit zur Überquerung der Spree.

Eine Fähre ist technisch machbar
Ufernutzung für Spreetunnel-Alternative hängt weiter von Privateigentümern ab

Weil der Spreetunnel zwischen Friedrichshagen und Köpenick nicht barrierefrei ist, wird seit Jahren über eine barrierefreie Spreeüberquerung an dieser Stelle diskutiert. Inzwischen liegt eine Wirtschaftlichkeitsuntersuchung vor. „Die Wirtschaftlichkeitsuntersuchung kam zu dem Ergebnis, dass hinsichtlich der rein technischen Machbarkeit und der finanziellen Kosten eine Fähre und eine Brücke als gleichwertige Lösungen zu bewerten sind, eine barrierefreie Querung der Müggelspree zu ermöglichen“,...

  • Friedrichshagen
  • 24.09.21
  • 381× gelesen
  • 1

Tempo 30 auf der Hauptstraße?

Rummelsburg. Im Bereich zwischen Schlichtallee und Gustav-Holzmann-Straße soll auf der Hauptstraße Tempo 30 angeordnet werden. Dafür soll sich das Bezirksamt einsetzen. Das beschloss die BVV auf Antrag der Linksfraktion und nach Diskussion im Verkehrsausschuss. Die Rummelsburger Hauptstraße ist eine stark befahrene Hauptverkehrsstraße und führt durch ein Wohngebiet, das derzeit noch vergrößert wird. Neu hinzukommen schon bald eine Grundschule an der Georg-Löwenstein-Straße und ein Bürogebäude...

  • Rummelsburg
  • 22.09.21
  • 28× gelesen

Beiträge zu Verkehr aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.