Verkehr

Beiträge zur Rubrik Verkehr

Beratungen zur Mobilität anbieten

Charlottenburg-Wilmersdorf. Die Fraktion der Grünen regt an, in den Stadtteilzentren und Nachbarschaftshäusern im Bezirk Mobilitätsberatungen einzuführen. Ziel soll es sein, Menschen zu zeigen, wie sie ohne Auto mobil sein und auf die verschiedenen Angebote des Umweltverbundes zugreifen können. Dabei soll aktiv auf die Menschen zugegangen werden und das Angebote auf der Webseite des Bezirksamt, mit Flyern und in den sozialen Medien beworben werden. In einem Antrag wird das Bezirksamt gebeten...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 14.09.21
  • 14× gelesen

Weite Wege zum S-Bahnsteig

Lichtenrade. Am S-Bahnhof Lichtenrade gibt es wegen der Bauarbeiten für die Dresdner Bahn einen Behelfsbahnsteig. Für die Fahrgäste bedeutet das weitere Fußwege, um zum Zug zu kommen. Nach Aufforderung der Bezirksverordneten hat die Deutsche Bahn nun geprüft, ob es möglich ist, weiterhin über den Pfarrer-Lütkehaus-Platz oder über das Grundstück der Alten Mälzerei zur Station zu gelangen. Die Antwort lautet: Nein. Das Baufeld am Pfarrer-Lütkehaus-Platz werde für Baustoffe und das Aufstellen von...

  • Lichtenrade
  • 13.09.21
  • 40× gelesen

Stadträtin gegen Verkehrsspiegel

Marienfelde. Seit die Säntisstraße gesperrt ist, hat der Verkehr auf der Bahnstraße zugenommen. Wer vom Kiepertplatz kommt und in sie einbiegen möchte, hat jedoch ein recht schlechte Sicht, zumal dort oft Autos parken. Deshalb haben die Bezirksverordneten vorgeschlagen, dort einen Verkehrsspiegel anzubringen. Das lehnt die zuständige Stadträtin Christiane Heiß (Bündnis90/Grüne) jedoch ab. Verkehrsspiegel würden Autofahrer in falscher Sicherheit wiegen, teilt sie mit. Sie zeigten ein...

  • Marienfelde
  • 13.09.21
  • 148× gelesen
Johannes Kraft setzt sich für einen Fußgängerüberweg über die Blankenburger Chaussee ein.

Endlich sicher zur Kita kommen
Fußgängerüberweg über die Chaussee gefordert

Das Bezirksamt soll dafür sorgen, dass Passanten die Blankenburger Chaussee an der Kreuzung Beuthener Straße und Straße 43 sicherer überqueren können. Das beschloss die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) auf Antrag der CDU-Fraktion. Das Überqueren der stark befahrenen Blankenburger Chaussee in diesem Bereich birgt ein hohes Unfallrisiko. Die CDU-Fraktion Pankow hatte in der BVV schon mehrfach Lösungen für diese Gefahrenstelle gefordert. Entsprechende Beschlüsse haben das Pankower Bezirksamt...

  • Karow
  • 13.09.21
  • 41× gelesen
Ein ungewohntes Bild: Kinder spielen auf der Fahrbahn an der Ecke Karlsgarten- und Fontanestraße.
2 Bilder

Durchfahrt nur noch für Anlieger
Senat ordnet Verkehrsberuhigung im Karlsgartenkiez bis Jahresende an

Am 3. September haben Anwohner gegen den Durchgangsverkehr im Karlsgartenkiez demonstriert. Einen ersten Erfolg können sie bereits verbuchen. Wie die Berliner Woche berichtete, ärgern sich die Menschen, die an der Fontane-, Karlsgarten- und Lucy-Lamek-Straße leben, über die vielen Autos. Die Fahrer nutzen die Strecke als Abkürzung zwischen Flughafen- und Hermannstraße beziehungsweise Hasenheide. Die Baustelle der Berliner Wasserbetriebe auf der Flughafenstraße hat die Situation noch verschärft....

  • Neukölln
  • 12.09.21
  • 177× gelesen

Neuer Asphalt und neue Markierung

Spandau. Die Jugendverkehrsschule an der Borkzeile verfügt nach der Sanierung über eine komplett erneuerte Asphaltbahn. Die Arbeiten fanden während des Lockdowns statt und sind inzwischen beendet worden. Auch neue Markierungen wurden aufgetragen. Das Straßen- und Grünflächenamt unterstützte das Vorhaben, sodass weniger Kosten anfielen. Die Arbeitsstunden der Mitarbeiter seien nicht in Rechnung gestellt und das Baumaterial vom bezirkseigenen Lagerplatz verwendet worden, erklärte Stadtrat Frank...

  • Spandau
  • 11.09.21
  • 21× gelesen

Tempo 30 bis zum Bau der TVO?

Biesdorf. Die SPD will auf der Köpenicker Straße ganztags Tempo 30 einführen. Gründe seien Lärm und Rissbildungen an den Häuserwänden, die durch Erschütterungen von Pkw und Lkw verursacht worden seien. Ein Tempolimit könne die Anwohner so lange entlasten, bis eine echte Alternative geschaffen sei, erklärt die verkehrspolitische Sprecherin der SPD Christiane Uhlich. Weil sich der Bau der Tangentialverbindung Ost (TVO) seit Jahren immer weiter verzögert, müsse nun eine kurzfristige Lösung...

  • Biesdorf
  • 10.09.21
  • 105× gelesen
Nur fünf Sekunden Grün: Die Kreuzung Müllerstraße/Ecke Seestraße ist auch Ario Mirzaies persönliche Horror-Ampel.

Nur fünf Sekunden Grün
Berliner melden ihre persönlichen Horror-Ampeln

Zu kurze Grünphase, riskantes Abbiegen: Horror-Ampeln sind ein Ärgernis. Jungpolitiker Ario Mirzaie (Grüne) hat darum für die Berliner ein Beschwerdeportal geschaltet. Über 100 Meldungen sind bereits eingegangen – aus Mitte, Wilmersdorf, Schöneberg, Friedrichshain und Kreuzberg. Kreuzung Müllerstraße Ecke Seestraße: Ario Mirzaie wagt den Selbstversuch. Die Fußgängerampel zeigt Grün. Obwohl er sportlich ist, schafft es der junge Mann gerade so zur Mittelinsel. Hinter ihm hetzt eine Frau mit...

  • Wedding
  • 09.09.21
  • 421× gelesen
  • 1
  • 1

Mehr Sicherheit für Schulkinder

Neukölln. Damit der Schulweg zur Peter-Petersen-Grundschule sicherer wird, hat das Bezirksamt Folgendes festgelegt: Die Überquerungshilfe an der Jonasstraße wird mit Fahrradbügeln belegt, damit dort keine Autos parken und den Kindern die Sicht nehmen können. Außerdem ist eine weitere Überquerungshilfe samt Gehwegabsenkung in der Jonasstraße am Übergang zum Körnerpark in Planung. An der Einmündung Selke- und Jonasstraße wird eine Sperrfläche mit Pollern eingerichtet, um einen Zehn-Meter-Bereich...

  • Neukölln
  • 09.09.21
  • 18× gelesen
Auch schwere Fahrzeuge können elektrisch ohne Kraftstoff betrieben werden. Die Berliner Feuerwehr testet seit dem vergangenen September Deutschlands erste E-Feuerwehr.
2 Bilder

Kaum E-Autos in öffentlichen Fuhrparks
Fahrzeugflotte soll bis 2030 umgerüstet werden, doch Senat, Bezirke, Feuerwehr und Polizei fahren zumeist noch mit Verbrennern

Die Fuhrparks der Verwaltung und öffentlicher Unternehmen sollen bis 2030 auf kohlendioxidfreie Fahrzeuge umgestellt werden. So steht’s im Berliner Energiewendegesetz (EWG). Doch bisher sind die meisten Fahrzeuge Verbrenner. Das geht aus einer Auflistung von Staatssekretärin Sabine Smentek (SPD) hervor, die sie auf eine Anfrage des Abgeordneten Michael Efler (Die Linke) zum Thema „CO₂-freie Fahrzeuge der öffentlichen Hand“ zusammengestellt hat. Unabhängig davon, dass Elektroautos zwar beim...

  • Mitte
  • 09.09.21
  • 396× gelesen
  • 3
Die Zwischenlösung: Radweg neben der Busspur und nur eine Autospur. Am Rand ist eine Parkzone.
3 Bilder

"Wir ziehen das nicht im Hauruck-Verfahren durch"
Boulevard Unter den Linden soll autofrei werden

Die Straße Unter den Linden wird umgebaut. Im Oktober geht's bereits los. Die Fahrbahn wird saniert. Autos, Busse und Radfahrer bekommen je eine markierte Spur. Ob auf dem Boulevard langfristig gar keine Autos mehr fahren, darüber sollen die Berliner mitentscheiden. Mehr Bäume, keine Autos, dafür breite Rad- und Busspuren: Das sind die Ideen der Senatsverkehrsverwaltung für den Boulevard Unter den Linden. Wie die Promenade in Berlins historischer Mitte einmal konkret aussehen könnte, stellten...

  • Mitte
  • 08.09.21
  • 211× gelesen
  • 1

Rote Karte dem Durchgangsverkehr
Bezirksverordnete für "Anlieger frei" auf der Marienhöhe

Es ist möglich, dass sich ein dringender Wunsch der Anwohner erfüllt: Der Marienhöher Weg könnte zur Anliegerstraße werden. Dafür haben sich die Bezirksverordneten bei ihrer jüngsten Sitzung mit großer Mehrheit ausgesprochen. Wie berichtet, hatte das Bezirksamt vor, das Gebiet in die geplante Parkraumbewirtschaftung einzubeziehen. Doch die Bürgerinitiative Marienhöhe ist der Überzeugung, dass das Kernproblem damit nicht gelöst wird: nämlich der lebhafte Durchgangsverkehr auf der schmalen...

  • Tempelhof
  • 08.09.21
  • 42× gelesen

Umbau des Mahlsdorfer Kreisels rückt näher

Mahlsdorf. Frühestens im November könnte der Umbau des Mahlsdorfer Kreisels beginnen. Dies teilte Verkehrsstaatssekretär Ingmar Streese dem Grünen-Abgeordneten Stefan Ziller auf dessen Anfrage mit. An allen vier Zufahrten des Jacques-Offenbach-Platzes nördlich des S-Bahnhofs Mahlsdorf (Hönower Straße, Ridbacher Straße und Giesestraße) sollen Fußgängerüberwege eingerichtet werden. Laut Streese bedürfe es dafür allerdings einer umfangreicheren Planung und zusätzlich einer Planungskoordination mit...

  • Mahlsdorf
  • 08.09.21
  • 64× gelesen

Poller für die Pflügerstraße

Neukölln. Das Bezirksamt soll prüfen, ob Poller auf der Pflügerstraße aufgestellt werden können. Das haben die Bezirksverordneten der SPD, Grünen und Linken mehrheitlich beschlossen. Hintergrund ist, dass die Pflügerstraße als Fahrradstraße ausgewiesen ist, in der nur der Anliegerverkehr erlaubt ist. Dennoch nutzen viele Autofahrer die Strecke als Abkürzung zwischen Pannier- und Wildenbruchstraße. Das könnten Poller verhindern. Ein möglicher Standort ist nach Ansicht der Verordneten an der...

  • Neukölln
  • 08.09.21
  • 33× gelesen

Workshop zu Verkehrsfragen

Reinickendorf. Am Montag, 13. September, lädt das Quartiersmanagement Auguste-Viktoria-Allee zu einem Verkehrs-Workshop ein. Dabei geht es um Ideen, wie der Durchgangsverkehr in einem Wohngebiet verhindert, die Zufahrt für Anwohner oder Rettungsfahrzeuge aber weiter ermöglicht werden kann. Dabei geht es um den Einsatz von Modalfilter, Diagonalsperren oder Einbahnstraßenregelungen. Was wo vielleicht im Auguste-Viktoria-Kiez gewünscht ist, das soll unter anderem bei diesem Workshop herausgefunden...

  • Reinickendorf
  • 08.09.21
  • 15× gelesen

Zahlen fürs Parken

Friedrichshain. Das Bezirksamt weitet die Parkzonen 49 und 51 aus. Ab November müssen Autofahrer in den Kiezen zwischen Warschauer Straße und Straße der Pariser Kommune sowie zwischen Rüdersdorfer Straße und Mühlenstraße fürs Parken zahlen. Anwohner, Gewerbetreibende und Handwerker können entsprechende Parkausweise beantragen. Schwerbehinderte brauchen fürs kostenfreie Parken den blauen oder orangefarbenen Parkausweis. Über weitere Details informiert eine digitalen Veranstaltung am Mittwoch,...

  • Friedrichshain
  • 07.09.21
  • 45× gelesen

Busspur bald rund um die Uhr
Anwohner, Gewerbetreibende und Ärzte klagen über Wegfall von Parkplätzen auf der Kaiser-Wilhelm-Straße

Mehr als 20 Jahre gab es eine von 15 bis 18 Uhr zeitlich befristete Busspur auf der Kaiser-Wilhelm-Straße. Dann wurde der Zeitraum auf 6 bis 20 Uhr festgelegt. Der Ärger der Anwohner ist groß, zumal die Busspur künftig sogar rund um die Uhr eingerichet werden soll. „Sehr ärgerlich und unseres Erachtens völlig sinnlos“, bezeichnen betroffene Anwohner, Patienten der Arztpraxen und Kunden der Geschäfte im Kiez Lankwitz Kirche die aktuelle Regelung und schrieben an die Senatsverwaltung für Umwelt,...

  • Lankwitz
  • 07.09.21
  • 93× gelesen
Die CDU-Mitglieder Peer Mock-Stümer, Gerald Hermerschmidt und Simon Hertel (v.l.) setzen sich am Leon-Jessel-Platz für eine Verkehrsberuhigung mit Kölner Tellern ein.

Kölner Teller gegen Raser
Verkehrsberuhigung für den Leon-Jessel-Platz

Der Leon-Jessel-Platz ist ein verkehrsberuhigter Bereich. Eigentlich. Denn die wenigsten Autofahrer halten sich an die geforderte Schrittgeschwindigkeit. Anwohner und Bezirkspolitiker fordern Maßnahmen, um das Rasen zu unterbinden. Die Fraktion der Grünen fordert beispielsweise das Bezirksamt in einem Antrag auf, im Gebiet zwischen Berliner Straße, Brandenburgischer Straße, Hohenzollerndamm und Uhlandstraße einen Kiezblock einzurichten. Das bedeutet, den Autoverkehr weitgehend aus dem Kiez...

  • Wilmersdorf
  • 06.09.21
  • 120× gelesen

Radweg soll ergänzt werden

Lichtenrade. Die Radweg-Lücke an der Groß-Ziethener Straße soll geschlossen werden. Das haben die Bezirksverordneten auf Vorschlag der CDU-Fraktion mit großer Mehrheit beschlossen. Bisher müssen die Radler zwischen der Stadtgrenze und der Krontalstraße rund 150 Meter weit auf der belebten Hauptstraße fahren. „Der Schulweg zum Gymnasium an der Lichtenrader Chaussee und die Verbindung des Brandenburger und Berliner Radverkehrsnetzes sollten Grund genug sein, diesen Lückenschluss umgehend...

  • Lichtenrade
  • 06.09.21
  • 20× gelesen

Eine statt zwei Bushaltestellen

Lichtenrade. Die Bezirksverordneten haben einstimmig dafür votiert, die beiden Bushaltestellen „Grimmstraße“ am Lichtenrader Damm in Fahrtrichtung Norden zu einer zusammenzulegen. Momentan ist es noch so, dass sich der Haltepunkt des M76 nördlich der Fehlingstraße befindet und die des Busses 172 südlich der Fehlingstraße. „Fahrgäste des M76, die beispielsweise zu den Schulen an der Grimmstraße wollen, müssen den Lichtenrader Damm und die Grimmstraße überqueren und jeweils an einer Ampel...

  • Lichtenrade
  • 06.09.21
  • 28× gelesen

ADAC-Prüfmobil steht in Tempelhof

Tempelhof. Im September macht das ADAC-Prüf- und Servicemobil in Tempelhof Station. Die Techniker überprüfen Bremsen sowie Stoßdämpfer. Außerdem führen sie eine Spurschnellvermessung durch. Für ADAC Mitglieder ist dieser Service kostenlos. Der Bremsentest ist für alle kostenfrei. Darüber hinaus bietet das Mobil viele weitere Funktionstests an, zum Beispiel der Klimaanlage oder der Bremsflüssigkeit. Im Anschluss an den Sicherheitscheck erhalten Fahrzeughalter ein Prüfprotokoll mit...

  • Tempelhof
  • 05.09.21
  • 25× gelesen

Radstreifen endlich in Sicht

Neukölln. Seit Monaten warten Radfahrer darauf, dass die Hermannstraße endlich sicherer wird und die versprochenen Radstreifen kommen. Die Entwurfsplanung des Bezirks lag bereits vor einem Jahr vor, doch die notwendige „straßenverkehrsrechtliche Anordnung“ aus dem Hause der Verkehrssenatorin ließ auf sich warten. Das monierte Bürgermeister Martin Hikel (SPD) auch auf der jüngsten Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung am 18. August. Und es tat sich etwas. Nur wenige Tage später war das...

  • Neukölln
  • 03.09.21
  • 45× gelesen

Mitmachen beim Stadtradeln

Spandau. Vom 2. bis 22. September findet in diesem Jahr die Klima-Aktion "Stadtradeln" statt. Während dieser Zeit sind Menschen aufgerufen, ihre täglichen Wege mit dem Fahrrad zurückzulegen. Sie sollen dabei Teams bilden. Zum Beispiel mit Familienangehörigen, Freunden oder Arbeitskollegen. Denn die zurückgelegten Fahrradkilometer eines Teams werden zusammen gezählt und es gibt Preise zu gewinnen. Ein Einstieg ist jederzeit möglich. Weitere Informationen und Anmeldung im Internet auf...

  • Spandau
  • 02.09.21
  • 21× gelesen

Beiträge zu Verkehr aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.