"Europa sichtbar machen"
Gunnar Betz ist neuer Europabeauftragter des Bezirks Charlottenburg-Wilmersdorf

Gunnar Betz ist seit dem 1. Juli Europabeauftragter des Bezirks Charlottenburg-Wilmersdorf.
  • Gunnar Betz ist seit dem 1. Juli Europabeauftragter des Bezirks Charlottenburg-Wilmersdorf.
  • Foto: Gunnar Betz
  • hochgeladen von Matthias Vogel
Corona- Unternehmens-Ticker

Nach mehrjähriger Vakanz hat das Bezirksamt seit dem 1. Juli wieder einen Europabeauftragten. Künftig wird Gunnar Betz, 41 Jahre alt, die Europaaktivitäten des Bezirks koordinieren und neben der Bezirksverwaltung allen Bürgern und Akteuren im Bezirk als Ansprechpartner für EU-Themen zur Verfügung stehen.

Betz, der nach seinem Politikstudium bis vor Kurzem noch bei der Berliner Energieagentur arbeitete, sieht seine Hauptaufgabe darin, für Europa zu sensibilisieren, zu informieren und zu beraten – zu aktuellen Entwicklungen wie auch zu Fördermöglichkeiten. Die unterstützende Begleitung von Projekten, mit denen EU-Förderprogramme für den Bezirk nutzbar gemacht werden, ist dabei ein wesentlicher Baustein.

"Ziel meiner Arbeit ist es, Europa auf der lokalen Ebene sichtbar und erfahrbar zu machen und positiv zu besetzen – zu zeigen, wo es uns täglich einen konkreten Mehrwert bringt." Stadtrat Oliver Schruoffeneger (Bündnis 90/Die Grünen) sagte zur Besetzung der Stelle: "Als für Europaangelegenheiten im Bezirksamt zuständiger Stadtrat freue ich mich über diese kompetente Verstärkung. Ich erhoffe mir nicht nur die Umsetzung des Bezirksamtsbeschlusses, mit dem die Europakompetenz der Bezirksverwaltung gestärkt werden soll, etwa durch EU-bezogene Fortbildungen und Hospitationen in Partnerverwaltungen anderer europäischer Städte für die Mitarbeiter. Es ist auch wichtig, die Bedeutung Europas auch nach der Europawahl im Bewusstsein der Öffentlichkeit zu halten. Hierzu soll es unter anderem eine eigene Veranstaltungsreihe geben, die europäische Themen aufgreift."

Gunnar Betz ist unter der Rufnummer 902 91 20 07 oder per E-Mail unter europa@charlottenburg-wilmersdorf.de zu erreichen.

Autor:

Matthias Vogel aus Charlottenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

BildungAnzeige
  4 Bilder

Jeder kann was!
Freie Ausbildungsplätze an der Emil Molt Akademie

Wir sind eine Berufsfachschule, Fachoberschule und Fachschule in freier Trägerschaft. Vor zwei Jahren im neuen Vollholzgebäude in Schöneberg eingezogen, freuen wir uns, Ihnen mit neuer Kapazität folgende Bildungsgänge anbieten zu können: Die Ausbildung zum Sozialassistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Berufsbildungsreife (BBR) Die Ausbildung zum Kaufmännischen Assistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Mittlerer Schulabschluss (MSA) Die Allgemeine Fachhochschulreife,...

  • Schöneberg
  • 01.07.20
  • 61× gelesen
SportAnzeige
  2 Bilder

Neue Mini Tore
Jubel bei den Minis des SSV Köpenick Oberspree

Mit großer Freude können unsere Juniorenmannschaften wieder mit dem Training beginnen und zeigen mit ganzem Stolz ihre neuen Bazooka FUNino Tore, selbstverständlich mit unserem schönen Vereinslogo auf dem Netz. Großer Dank gilt hierbei der Unterstützung dem ehemaligen Union Profifußballspieler Steven Jahn und seiner Firma Zoccer mit Sitz am Treptower Park, Homepage: www.dubisteinzoccer.de Ebenso möchten wir uns bei den beiden Trainern Frank Schumann und Maik Ratsch bedanken, die diese...

  • Niederschöneweide
  • 15.06.20
  • 72× gelesen
AusflugstippsAnzeige
  3 Bilder

Führung Fasanenstraße
Die Beine von Dolores- Prominenz und Kunst in der Fasanenstraße

Die Fasanenstraße, benannt nach der königlichen Fasanerie, bietet heute zahlreiche Kunstgalerien, ein Museum, ein Literatur- und ein Auktionshaus. Die Straße ist geprägt von der Erinnerung an jüdisches Leben und an viele Berliner Künstler, Literaten und Politiker. Von einem der ältesten Wohnhäuser Berlins geht es bis zur spektakulären modernen Architektur des Ludwig-Erhard-Haus. Die Führung dauert 2,5 Stunden Info und Anmeldung unter 030 26321216

  • Friedenau
  • 23.06.20
  • 60× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen