Bezirk sanierte 13 Spielplätze

Charlottenburg-Wilmersdorf. Mit Geld aus dem Kita- und Spielplatzsanierungsprogramm hat der Bezirk im vergangenen Jahr 13 Spielplätze auf Vordermann gebracht. Das teilt Grünen-Baustadtrat Oliver Schruoffeneger mit. Insgesamt wurden 1,9 Millionen Euro verbaut. Damit hat der Bezirk erneut ein Vielfaches der ursprünglichen Zuweisung umgesetzt und konnte davon profitieren, dass andere Bezirke ihre Mittel nicht voll verausgaben konnten. Besonders Spielplätze in der Nähe von Kitas wurden gefördert. Auf allen wurden der Sand komplett ausgetauscht sowie neue Geräte aufgestellt. In einigen Fällen wurden auch die Bewegungsflächen saniert. Wege und Spielangebote wurden, soweit möglich, so gestaltet, dass sie gleichermaßen von Kindern mit und ohne Behinderung genutzt werden können. Als Höhepunkt bezeichnete Schruoffeneger die Sanierung der Villa Kunterbunt in der Zillestraße, seit Anfang Dezember kann Pipi Langstrumpf wieder zum Spielen und Toben einladen. maz

Autor:

Matthias Vogel aus Charlottenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.