Charlottenburg-Wilmersdorf - Umwelt

Beiträge zur Rubrik Umwelt

Stadtrat Oliver Schruoffeneger (Bündnis 90/Die Grünen) schlägt bezüglich des Zustands der Straßenbäume Alarm.

Sorgenkind Straßenbaum
Fast jeder zweite Schattenspender weist starke Mängel auf

Die beiden vergangenen Sommer waren heiß und vor allem trocken, das hat Berlins Straßenbäumen arg zugesetzt. Beinahe jeder zweite Baum weise relevante Mängel auf, wie Stadtentwicklungsstadtrat Oliver Schruoffeneger (Bündnis 90/Die Grünen) mitteilt.  Im Vorfeld der Bezirksverordnetenversammlung am 12. September hatten die Fraktionen von FDP und CDU gemeinsam symbolisch einen Baum gegenüber des Charlottenburger Rathauses gepflanzt, um ihrer Forderung nach der Aufforstung im Bezirk Nachdruck zu...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 20.09.19
  • 35× gelesen

Klimawandel
Symbolische Baumpflanzung

Zahlreiche Unwetter, wie der Sturm Xavier, und die Rekordhitze haben dem Baumbestand im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf zugesetzt. Wir spüren den Klimawandel. Wir sehen die vernachlässigten Grünanlagen und Straßenbäume, oft sind nur die Stümpfe der gefällten Bäume geblieben. In Charlottenburg- Wilmersdorf mussten in den letzten zwei Jahren ca. 3.000 Bäume gefällt werden. Davon waren 87,5 % schon durch mangelnde Pflege vorgeschädigt. Um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten, mussten Umwelt-...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 13.09.19
  • 20× gelesen
Die Vermüllung der Gewässer und ihrer Ufer ist in Berlin ein großes Problem. An nur einem Nachmittag beförderten Freiwillige einen Kubikmeter Unrat ans Tageslicht.

Eine Stadt räumt auf
Der World Cleanup Day 2019 steht vor der Tür

Die Gesellschaft „wirBERLIN“ hat zur Teilnahme am World Cleanup Day 2019 am Freitag und Sonnabend, 20. und 21. September, aufgerufen. Zahlreiche Initiativen, Schulen und Privatpersonen haben sich angemeldet, auch in Charlottenburg-Wilmersdorf. Dutzende Freiwillige haben beim Event "Stand up! Paddeln für saubere Gewässer" vorgemacht, wie viel Müll an nur einem Nachmittag aus dem Wasser und von den Ufern der Spree gesammelt werden kann. Über ein Kubikmeter kam bei der Säuberungsaktion am 25....

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 12.09.19
  • 58× gelesen

Entdeckertour für Wasserwerker

Grunewald. Das Naturschutzzentrum Ökowerk, Teufelsseechausseestraße 22, bietet am Sonnabend, 28. September, von 12.30 bis 14 Uhr eine unterirdische Erlebnistour durch das alte Wasserwerk an. Mit Arne Brauer geht es hinab in die verborgenen Winkel des Industriedenkmals. Wie tief ist der Sammelbrunnen? Gibt es ein Echo im Reinwasserbehälter? Die Teilnehmer werden um passende Kleidung und das Mitbringen einer Taschenlampe gebeten. Anmeldungen werden bis zum 24. September unter Telefon 300 00 50...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 12.09.19
  • 8× gelesen
Für Lisa Stypor ist demonstrieren für mehr Klimaschutz zu wenig, sie wird lieber sofort tätig.
2 Bilder

Baumpaten dringend gesucht
Lisa Stypor organisiert das Gießen der Bäume in ihrem Kiez

Lisa Stypor hat genau hingesehen und erkannt, dass es den Bäumen in ihrer Straße wegen der anhaltenden Trockenheit nicht gut geht. Jetzt wässert sie, wo sie kann und bemüht sich, Nachbarn für Baum-Patenschaften zu gewinnen. Es ist der zweite Sommer in Folge, der zu trocken ist. Für die Landwirtschaft sowieso, aber eben auch besonders für die Stadtbäume. Die Senatsverwaltung und einzelne Bezirke haben die Bürger aufgerufen, die Grünflächenämter zu entlasten, die mit dem Wässern nicht mehr...

  • Charlottenburg
  • 12.09.19
  • 54× gelesen
  •  1

Mit dem Waldvolk auf der Pirsch

Grunewald. Christian Offer bietet im Auftrag des Natuschutzzentrums Ökowerk, Teufelsseechaussee 22, am 21. September von 12.30 bis 17.30 Uhr ein Abenteuer der ganz besonderen Art an. Er sagt: "Trefft die Tiere und Menschen der Wälder und seht zu, welche unglaublichen Leistungen sie vollbringen. Werdet zu einem echten Waldvolk, gründet einen Stamm, bemalt euch mit selbst hergestellter Naturfarbe und lebt im Wald wie ein Urwaldvolk – mit Hütten, Medizinleuten, Jägern und Sammlern. Ihr werdet...

  • Grunewald
  • 11.09.19
  • 27× gelesen

CDU und FDP fordern: mehr Geld für Bäume

Charlottenburg-Wilmersdorf. Mit einer symbolische Baumpflanzung wollen die Fraktionen der CDU und der FDP in der BVV ihrer Forderung nach mehr Aufforstung Nachdruck verleihen. Um 16 Uhr, eine Stunde vor Beginn der nächsten öffentlichen BVV am 12. September, schreitet der FDP-Fraktionsvorsitzende Felix Recke gegenüber des Rathauses mit dem Spaten in der Hand zur Tat. Während der BVV finden die Haushaltsberatungen zum Doppelhaushalt 2020/2021 statt. Auch diesmal plane das Bezirksamt keinen...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 10.09.19
  • 46× gelesen
  •  1

Einsicht durch Strafe?
Berlin will härter gegen Müllsünder vorgehen

Weggeworfene Papiertüten oder Kaffeebecher. Hundekot an gefühlt jeder zweiten Baumscheibe. Von Zigarettenkippen ganz zu schweigen. Nicht ordnungsgemäß entsorgte Hinterlassenschaften aller Art sind ein riesiges Ärgernis. Jetzt könnten die Verursacher stärker zur Kasse gebeten werden. Zumindest scheint sich die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz gerade einen Katalog von finanziell härteren Sanktionen zu überlegen. Dabei soll auch das unterschiedliche Strafniveau in den...

  • Mitte
  • 09.09.19
  • 353× gelesen
  •  5
  •  2
Noch haben die Panda-Zwillinge nichts gemein mit ihren ausgewachsenen Artgenossen. Das ändert sich nun aber schnell.
2 Bilder

Winzlinge mit Bärenhunger
Panda-Twins im Zoo entwickeln sich prächtig

Zum ersten Mal in Deutschland konnte am 31. August im Zoo Berlin Nachwuchs von Großen Pandas gefeiert werden. Sogar doppelt, denn Panda Dame Meng Meng brachte zwei Babys mit einem Gewicht von 186 beziehungsweise 136 Gramm zur Welt. Die Panda-Zwillinge haben die erste Zeit auf diesem Planeten kuschelnd, trinkend und schlafend gut überstanden und werden nun – dank äußerst nahrhafter Muttermilch – rasant wachsen. Nachdem der Nachwuchs die ersten zwei Tage nach der Geburt etwas an Gewicht...

  • Charlottenburg
  • 05.09.19
  • 101× gelesen

Fest der Nachhaltigkeit

Wilmersdorf. Auf dem Abenteuerspielplatz Holsteinische Straße 45 wird am Mittwoch, 11. September, von 14 bis 18 Uhr das Fest der Nachhaltigkeit gefeiert. Es werden verschiedene Aktionen zu den Themen Upcycling, Kreatives und Percussion angeboten. Auch ein Lagerfeuer darf bei der Gemeinschaftsaktion von Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen in der Region 4 Wilmersdorf-City nicht fehlen. maz

  • Wilmersdorf
  • 04.09.19
  • 7× gelesen

Dokumentation zum Elektroschrott

Charlottenburg. Parallel zur Internationalen Funkausstellung veranstalten Nicole Ludwig und der Kreisverband Charlottenburg-Wilmersdorf von Bündnis 90/Die Grünen am Sonnabend, 7. September, eine "Doku-Night". Im Kiezkino Charlottenburg, im Innenhof des S-Bahnhofs am Stuttgarter Platz, wird der Dokumentarfilm "Welcome to Sodom – dein Smartphone ist schon hier" gezeigt. Der Eintritt ist frei. Einlass ist ab 20.30 Uhr. Der Dokumentarfilm blickt hinter die Kulissen von Europas größter Müllhalde...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 02.09.19
  • 24× gelesen
Das Klärwerk Ruhleben an der Freiheit 17 ging 1963 ans Netz und wurde seitdem sukzessiv modernisiert.
2 Bilder

Wasserbetriebe erweitern Klärwerk Ruhleben
Wie ein großes Solarium

Die Berliner Wasserbetriebe bauen ihr Klärwerk Ruhleben aus. Bis 2024 werden rund 180 Millionen Euro investiert. Auch neue Trinkbrunnen sind in Spandau geplant. Sechs Klärwerke reinigen das Abwasser Berlins und einiger Umlandgemeinden. Bei trockenem Wetter schaffen die Klärwerke täglich rund 624.000 Kubikmeter Schmutzwasser aus Haushalten, Gewerbe, Industrie und Niederschlagswasser. Danach fließt das Wasser gesäubert in Spree oder Havel. Doch bis es soweit ist, muss es mechanisch und...

  • Spandau
  • 28.08.19
  • 104× gelesen

Klimanotstand ausgerufen
Bezirksamt muss Auswirkungen seiner Beschlüsse auf das Klima sorgsam prüfen

Auf Antrag und dank der Stimmen der rot-rot-grünen Zählgemeinschaft ist bei der ersten BVV nach der Sommerpause mehrheitlich beschlossen worden, für den Bezirk den Klimanotstand auszurufen. „Das Klima wartet nicht“, begründete Susan Drews, bündnisgrüne Sprecherin für Umwelt und Naturschutz, den Antrag. Nach Pankow gilt nun in Charlottenburg-Wilmersdorf für den zweiten Berliner Bezirk der Klimanotstand. Dadurch erhält Klimaschutz oberste Priorität. Alle Beschlüsse werden künftig auf mögliche...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 28.08.19
  • 61× gelesen
Ein Fuchs, durch eine Spezialkamera aufgenommen. Solche Bilder suchen die Forscher über das tierische Wildleben in der Großstadt.
2 Bilder

Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung sucht Bürgerwissenschaftler
Waschbär und Marder nachspüren

Die Tiere scheinen Menschen zwar nicht mehr so zu scheuen, wie es in ihrer Natur liegt – wie genau sich Fuchs, Waschbär, Wildschwein und Co als Stadtbewohner schlagen, dank welcher Strategien sie hier überleben, ist dennoch kaum bekannt. Das Leibnitz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung sucht Berliner, die helfen wollen, Erkenntnisse zu sammeln. Von Waschbären durchwühlte Abfalltonnen, Fuchsfährten im Vorgarten, durchgenagte Kabel im Motorraum, die auf den Besuch eines Marders schließen...

  • Lichtenberg
  • 24.08.19
  • 311× gelesen

Bezirk wird umfangreiche Maßnahmen zum Klimaschutz ergreifen
Charlottenburg-Wilmersdorf ruft den Klimanotstand aus

Mit der Mehrheit von SPD, Grünen und LINKE wurde im gestrigen Umweltausschuss ein gemeinsamer Antrag der drei BVV-Fraktionen erfolgreich abgestimmt, in Charlottenburg-Wilmersdorf den Klimanotstand auszurufen. Nach Pankow wäre Charlottenburg-Wilmersdorf der zweite Berliner Bezirk, der mit Ausrufung des Klimanotstands umfangreiche Maßnahmen zur Erreichung der im Energiewendegesetz Berlin (EWG Bln) festgelegten Klimaziele einleiten wird. Wir hoffen auf eine Mehrheit in der BVV am 22.08., für den...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 21.08.19
  • 107× gelesen

Sammelbox für Alt-Handys

Siemensstadt. Im Bürgerbüro des Spandauer SPD-Abgeordneten Daniel Buchholz steht jetzt eine Sammelbox für Alt-Handys bereit. Die werden von der Telekom fachgerecht entsorgt und vorher alle Daten sicher gelöscht, falls das nicht erfolgt war. Recycling macht sie dann wieder nutzbar. Das schont die Umwelt und Ressourcen. Das Bürgerbüro an der Nonnendammallee 80 ist dienstags von 11 bis 14 Uhr und von 15 bis 19 Uhr sowie freitags von 10 bis 13 Uhr und von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Wer da nicht kann,...

  • Siemensstadt
  • 20.08.19
  • 19× gelesen

Exkursion durch den Grunewald

Grunewald. "Die Geheimnisse alter Bäume lüften" heißt es am Sonnabend, 24. August, beim Naturschutzzentrum Ökowerk, Teufelsseechaussee 22. Zusammen mit dem Wald-Ökologen Christian Offer geht es von 12.15 bis 14.45 Uhr auf Expedition. Welche Geschichten können die alten Bäume des Grunewalds erzählen? Wie hängt der Wald im Innersten zusammen? Fragen, auf die die Teilnehmer nach der spannenden Tour inklusive Naturerlebnis-Spielen für die ganze Familie eine Antwort wissen. Festes Schuhwerk ist von...

  • Grunewald
  • 19.08.19
  • 10× gelesen

Bezirk ruft zur Baumspende auf

Charlottenburg-Wilmersdorf. Im Frühjahr 2020 wird die Stadtbaumkampagne des Senats fortgesetzt. Dafür bitten die Senatsverwaltung und der Bezirk um eine Spende in Höhe von 500 Euro je Baum (Beträge unter 500 Euro werden zu Sammelspenden zusammengefasst). Für die Pflanzung und Pflege eines Straßenbaumes werden etwa 2.000 Euro benötigt, der Rest wird aus Landesmitteln finanziert. Sofern Interesse an einer Spende vorhanden ist, besteht schon jetzt die Möglichkeit, einen Wunschstandort für...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 14.08.19
  • 35× gelesen

Bienenvölker an der Blissestraße

Wilmersdorf. Die Peter-A.-Silbermann-Schule, Blissestraße 22, nimmt am Donnerstag, 15. August, um 16.30 Uhr zwei Bienenvölker von den Schulimkern Steglitz in Empfang. Eines der beiden Völker ist für das Friedrich-Ebert-Gymnasium bestimmt. Beide Schulen werden damit „hauseigenen“ Honig produzieren. Die Peter-A.-Silbermann-Schule ist ein Gymnasium für Berufstätige, die das Abitur neben der Arbeit am Abend nachholen. Die Betreuung der Bienen wird von den Schulimkern übernommen. Unter der Leitung...

  • Wilmersdorf
  • 13.08.19
  • 16× gelesen
Anzeige
Die Gesichter hinter der Bio-Imkerei Honigprinz: Die drei Brüder Sven, Ronald und Silvio Ueberschär (v.l.) stellen ihre Bienenvölker in Brandenburg, Sachsen, Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt auf.
3 Bilder

Gemeinsam für den Insektenschutz
REWE und die Bio-Imkerei Honigprinz starten regionale Spendenaktion

Ohne sie läuft nichts: Als Blütenbestäuber übernehmen viele Insekten eine der bedeutendsten Funktionen in Landökosystemen. Sie sind unerlässlich für die biologische Vielfalt. Jedoch sinkt die Anzahl der Fluginsekten in Schutzgebieten laut dem Naturschutzbund Deutschland (NABU) seit Jahren drastisch. Seit 12. August 2019 rufen alle 151 Berliner REWE-Märkte gemeinsam mit dem regionalen Lieferanten Honigprinz ihre Kunden zu einer regionalen Spendenaktion auf. Mit dem Kauf eines Bechers...

  • Charlottenburg
  • 12.08.19
  • 202× gelesen
Die Künstlerin Taina Guedes möchte mit ihrer Gewächshaus-Installation auf dem Steinplatz die Sinne der Besucher für die Themen Wasser, Ernährung, Umwelt, Klimaschutz und nachhaltige Entwicklung schärfen.
4 Bilder

Alles zum Thema Wasser
Event auf dem Steinplatz am 17. August 2019

Die Stabsstelle Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) des Bezirksamtes präsentiert anlässlich der „Food Art Week Berlin“ noch bis zum 31. August die außergewöhnlichen Gewächshaus-Installation von Taina Guedes auf dem Steinplatz an der Hardenbergstraße. Die Künstlerin lädt die Besucher dazu ein, sich mit den Themen Wasser, Ernährung, Umwelt, Klimaschutz und nachhaltige Entwicklung auseinanderzusetzen. Ein Special-Event am Sonnabend, 17. August, ist ausschließlich dem Wasser gewidmet....

  • Charlottenburg
  • 11.08.19
  • 167× gelesen

Gießgruppe für Mierendorffkiez

Charlottenburg. Im Mierendorffkiez hat sich eine Gießgruppe gegründet. Geplant sind Treffen mittwochs um 18 Uhr. Wer das Grün im Mierendorff-Kiez mit gießen möchte, meldet sich per E-Mail unter maria.zobir@gmx.de oder telefonisch unter 0176/76 85 41 17. my

  • Charlottenburg
  • 10.08.19
  • 21× gelesen
  •  1
Seit 2013 sind Giesela Liertz, Irene Fritsch und Norbert Voss vom Verein "Bürger für den Lietzensee" in den Kampf gegen den Götterbaum verstrickt. Sie sind damit überfordert und suchen Hilfe.
4 Bilder

Wachsendes Problem
Der Götterbaum zerstört auch im Lietzenseepark die Vielfalt der Vegetation

Der Verein „Bürger für den Lietzensee“ schlägt Alarm: Der Götterbaum macht sich im Lietzenseepark derart breit, dass die Vegetation der beliebten Grünanlage bald als Monokultur daherkommen wird, wenn nichts geschieht. Norbert Voss, Vorsitzender des rührigen Vereins, zieht unter Mühen eine kniehohe Pflanze des Ailanthus altissima, so der botanische Name des Götterbaums, samt Wurzel aus dem Erdreich. Das wäre der einzig wirksame Weg: Das Zurückschneiden versteht der Baum als Signal, sein...

  • Charlottenburg
  • 09.08.19
  • 403× gelesen

Gesunder Spaziergang durch den Wald

Grunewald. Die Heilpraktikerin und Fachberaterin für Darmgesundheit, Asja Kuhn, bietet im Namen des Naturschutzzentrums Ökowerk, Teufelsseechaussee 22, am Sonntag, 11. August, von 14 bis 16 Uhr einen Waldspaziergang der besonderen Art an. Während des Spaziergangs werden die gesundheitsfördernden Aspekte des Waldes erläutert. Geeignet ist die Veranstaltung für Erwachsene, die für die Teilnahme einen Beitrag in Höhe von vier Euro entrichten, ermäßigt drei Euro. Treffpunkt ist am Ökowerk....

  • Grunewald
  • 05.08.19
  • 9× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.