Charlottenburg-Wilmersdorf - Umwelt

Beiträge zur Rubrik Umwelt

Baumarbeiten im Messelpark

Schmargendorf. Im Messelpark werden ab Ende November zwölf abgestorbene Kiefern und fünf Buchen entfernt. In der Robert-Stolz-Anlage sind es vier Kiefern und vier Birken, die beseitigt werden müssen. Die Bäume sind insbesondere durch Trockenheit und Sturm stark geschädigt. Andere Pflegemaßnahmen sind leider nicht möglich. Der Fachbereich Grünflächen ist dennoch bemüht, die ökologischen Folgen für die Tierwelt so gering wie möglich zu halten. Daher werden alle Höhlungsbäume als Hochstämme für...

  • Schmargendorf
  • 01.12.21
  • 11× gelesen

Zahlreiche Bäume werden gefällt

Charlottenburg-Wilmersdorf. Wegen extremer Trockenheit in den vergangen drei Jahren, Sturmschäden und Schädlingsbefall müssen in den bezirklichen Grünanlagen zahlreiche Bäume gefällt werden. Betroffen sind sechs Bäume am Hohenzollernplatz, neun Bäume am Hochmeisterplatz, 14 Bäume im Volkspark Wilmersdorf, 15 Bäume in der Anlage am Fennsee, fünf Bäume in der Rudolstädter Straße, 23 Bäume im Preußenpark sowie jeweils drei Bäume in der Gerhart-Hauptmann-Anlage, in der Wilhelmsaue und am Parkplatz...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 01.12.21
  • 10× gelesen

Digitalen Stromfressern geht’s an den Kragen
Senat und IT-Dienstleistungszentrum unterzeichnen Klimaschutzvereinbarung

Der senatseigene Betreiber von Rechenzentren und Betreuer der gesamten Informations- und Kommunikationstechnik in den Behörden will seine Kohlendioxid-Emissionen bis Ende 2030 um ein Drittel senken. Das IT-Dienstleistungszentrum Berlin (ITDZ) hat dazu einen umfassenden Katalog von Klimaschutzmaßnahmen unterzeichnet. Um die Kohlendioxid-Einsparungen von 33 Prozent gegenüber 2019 zu erreichen, soll vor allem der Energieverbrauch reduziert werden. Die zwei Hochleistungsrechenzentren des ITDZ für...

  • Mitte
  • 23.11.21
  • 34× gelesen
  • 1

Senat lässt Solarschiff bauen
Alter Dieselkahn der Umweltverwaltung wird ausgemustert

Die Senatsumweltverwaltung lässt auf der Schiffswerft Bolle in Elbe-Parey in Sachsen-Anhalt ein neues Dienstschiff bauen. Mit der Kiellegung am 10. November wurde der offizielle Baubeginn gefeiert. Das 60 Jahre alte Diesel-Dienstschiff „Glienicke“ wird ausgemustert und durch ein hochmodernes Solarschiff ersetzt. Umweltsenatorin Regine Günther (Grüne) will mit dem Projekt „zeigen, dass emissionsfreie Schifffahrt funktioniert“ und auch andere Behörden und Unternehmen, die Wasserfahrzeuge...

  • Mitte
  • 18.11.21
  • 35× gelesen

Nistkästen für Singvögel

Grunewald. Im Ökowerk können am Sonntag, 28. November, Nistkästen gebaut werden. Das Naturschutzzentrum in der Teufelsseechaussee 22 lädt von 11.30 bis 15.30 Uhr dazu ein, für die heimischen Singvögel Nistkästen und Halbhöhlen zu zimmern. Die neuen Vogelbehausungen werden unter Anleitung eines Experten gebaut. Das Angebot richtet sich an Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Familien. Die Kosten betragen 15 Euro pro Nistkasten. Eine Anmeldung ist erforderlich unter der Rufnummer 300 00 50 oder...

  • Grunewald
  • 12.11.21
  • 11× gelesen

Erste Schnipps-Aktionen starten

Schmargendorf. Am Sonntag, 14. November, startet die neugegründete Initiative „Schnipps! Schmargendorf“ ihre erste Aktion. Ab 10.30 Uhr werden auf dem Mittelstreifen der Breiten Straße Tulpenzwiebeln gesteckt und Unkraut gejätet. Wer mithelfen möchte, den Kiez schöner zu gestalten, ist willkommen. Die Blumenzwiebeln spendet Thi Vuong vom Blumenladen „Blumen Fantasie“. Eine nächste Aktion ist am Sonnabend, 20. November, ab 14 geplant. Dann geht es Müll und Unkraut im "Bermudadreieck" an der Ecke...

  • Schmargendorf
  • 09.11.21
  • 23× gelesen
Preußenpark (Wikipedia Commons, Dguendel)
2 Bilder

Vier Naturschutzverbände fordern vom zukünftigen Senat: Kein Geld mehr zu Lasten von Grünflächen!

Die Berliner Woche stellt in ihrer Wilmersdorf-Ausgabe vom 6. November (und elektronisch) den umgestalteten Olivaer Platz vor und findet viele zeitgemäß lobende Worte, darunter: vielfältig, stadtklimafest, hitzeverträglich. Allerdings zeigt ein beigefügtes Foto eine das ganze Bild ausfüllende reine Rasenfläche* mit mehreren schadhaften Stellen. Des weiteren unterstreicht der Text die „inklusiven Angebote für jede Altersgruppen. Von Spielflächen bis hin zu den verschiedensten Angeboten zum...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 08.11.21
  • 294× gelesen
  • 7
  • 3

Aufruf zum Laub sammeln im Park

Wilmersdorf. Nach einem Jahr Pause ruft die Bürgerinitiative Fasanenplatz wieder zu einer Laubsammelaktion im Gerhart-Hauptmann-Park auf. Am Sonnabend, 20. November, soll es ab 10 Uhr wieder der Kastanienminiermotte an den Kragen gehen. Die Bürgerinitiative sorgt wie immer für das leibliche Wohl. KaR

  • Wilmersdorf
  • 07.11.21
  • 11× gelesen

Wintervögel im Grunewald

Grunewald. Zu einem Spaziergang rund um das Ökowerk lädt Kai Doberstein vom Naturschutzzentrum Ökowerk ein. Am Sonntag, 14. November, startet die Tour um 9 Uhr am Haupttor des Ökowerks in der Teufelsseechausseeallee 22. Kinder und Erwachsene erkunden die Vogelwelt des Grunewalds im nahenden Winter. Die Kosten betragen vier, ermäßigt drei Euro. Ein Familienticket kostet zehn Euro. Ökowerk-Mitglieder zahlen nichts. Anmeldungen und Infos unter 300 00 50, per E-Mail an info@oekowerk.de und auf...

  • Grunewald
  • 07.11.21
  • 6× gelesen
Nach fast zwei Jahren Umbauzeit lädt der Olivaer Platz wieder zum Verweilen ein.

Barrierefrei und multifunktional
Umgestalteter Olivaer Platz glänzt mit viel mehr Aufenthaltsqualität

Zehn Jahre lang wurde diskutiert und geplant, wie der Olivaer Platz ansprechender gestaltet werden kann. Im Jahr 2019 startete die Neugestaltung des Platzes. Jetzt ist auch der zweite Bauabschnitt fertiggestellt und der Platz an der Lietzenburger Straße ist zu einem Schmuckstück geworden. Mit der Neugestaltung entspricht die ganze Platzanlage nun den zeitgemäßen Ansprüchen und Erfordernissen, auch im Hinblick auf den Klimawandel. Alle Bewegungs- und Aufenthaltsflächen sind barrierefrei und...

  • Wilmersdorf
  • 06.11.21
  • 77× gelesen
  • 1

Abenteuer im Regenwald

Grunewald. Ein aufregendes Regenwald-Abenteuer können die Teilnehmer der Veranstaltung im Ökowerk am Sonnabend, 13. November, erleben. Im Naturschutzzentrum in der Teufelsseechaussee 22 geht es von 11.15 bis 15.45 Uhr „Mit dem Orang-Utan durch Borneo und Sumatra“. Christian Offer nimmt die Teilnehmer in einem Vortrag mit auf ein aufregendes Regenwald-Abenteuer. Er berichtet von den Dschungelbewohnern und fordert die Teilnehmer auf, Spuren großer Tiere zu entdecken und den Orang-Utan beim...

  • Grunewald
  • 05.11.21
  • 7× gelesen

Tierschutzverein wählt Vorstand

Falkenberg. Eva Rönspieß wurde bei der Jahreshauptversammlung des Tierschutzvereins für Berlin (TVB) zur neuen Vorstandsvorsitzenden gewählt. Sie war bereits seit August 2020 Vize. Dirk Schäuble und Ingo Rösike sind die neuen stellvertretenden Vorsitzenden, Sieglinde Stasny wurde als Schatzmeisterin wiedergewählt. Rönspieß will in den kommenden vier Jahren „den gesellschaftlichen Wandel zu echtem Tierschutz und mehr Tierrechten hinbekommen“, wie sie sagte. Der TVB finanziert sich fast...

  • Falkenberg
  • 05.11.21
  • 29× gelesen
Strahlende Gewinner: Die Vertreter des Nachbarschaftsprojekts Greenkiez nahmen den Nachbarschaftspreis für ihr grünes Engagement im Samariterviertel entgegen.
2 Bilder

Im Einsatz für Natur und Nachbarn
Friedrichshainer Projekt Greenkiez wird Landessieger beim Deutschen Nachbarschaftspreis

Das Projekt Greenkiez, bei dem sich Nachbarn ehrenamtlich um die Grünflächen und Bäume im Friedrichshainer Samariterviertel kümmern, hat den Landessieg beim Deutschen Nachbarschaftspreis errungen. Die Kiezgärtner bekommen für ihr Engagement von der Stiftung nebenan.de 2000 Euro. Seit 2017 fördert die Stiftung „freiwilliges Engagement in Nachbarschaft und Gesellschaft“ und will so „einen Beitrag gegen Vereinsamung und gesellschaftliche Spaltung sowie für ein menschliches, solidarisches und...

  • Friedrichshain
  • 04.11.21
  • 45× gelesen
Der Betty-Hirsch-Platz in Schmargendorf wird im Sinne der Biodiversität neu gestaltet.

Ein Mekka für Bienen
Betty-Hirsch-Platz wird bestäuberfreundlich

Der Betty-Hirsch-Platz wurde in den vergangenen Monaten durch zahlreiche gärtnerische Maßnahmen neu gestaltet. Auf dem Platz im Herzen Schmargendorfs sind unter anderem für Spaziergänger Wege erneuert und neue Parkbänke installiert worden. Nun sollen auch Bienen auf ihre Kosten kommen. In den nächsten Tagen wird die Deutsche Wildbienenstiftung auf Teilen des Betty-Hirsch-Platzes eine weitere Fläche für das Projekt der Aktion „Mehr Bienen für Berlin – Berlin blüht auf“ anlegen. Dazu wird eine...

  • Schmargendorf
  • 31.10.21
  • 34× gelesen
Auf der Wiese hinter dem Stadtbad Charlottenburg soll künftig Regenwasser versickern und somit gleichzeitig die Grünanlage bewässern.

Regenwasser sinnvoll nutzen
Pilotprojekt von Bezirk und Bäderbetrieben

Bei Regenwetter fließt das Regenwasser, das auf das Dach und andere überbaute Flächen des Stadtbads Charlottenburg an der Krumme Straße fällt, in die Mischwasserkanalisation. Das soll sich ändern. Damit Regenwasser künftig möglichst lokal versickern kann, haben Bezirk und die Berliner Bäder Betriebe ein Pilotprojekt gestartet. Im Rahmen des Projektes sollen die Möglichkeiten für eine „grundstücksübergreifende Lösung von dezentraler Regenwasserbewirtschaftung“ untersucht werden. Das Grundstück...

  • Charlottenburg
  • 29.10.21
  • 32× gelesen
Im Ökowerk gibt es am Wochenende 30. und 31. Oktober ein Programm für die ganze Familie.

Naturfarben und Windspiele
Am Wochenende im Ökowerk basteln

Das Naturschutzzentrum Ökowerk Berlin bietet am Wochenende 30. und 31. Oktober wieder ein abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie. Es kann mit Naturfarben gefärbt und mit Naturmaterialien gebastelt werden. Am Sonnabend, 30. Oktober, öffnet das „kunterbunte Farblabor“. In der Zeit von 11.15 bis 15.45 Uhr zeigt Regina Höfele, wie Pflanzenfarben hergestellt werden und was man daraus machen kann. Aus Blättern, Wurzeln und Blüten werden Naturfarben hergestellt und gleich darauf kleine...

  • Grunewald
  • 26.10.21
  • 25× gelesen
So wird’s gemacht: Claus Lutterbeck hat sein Dach in Friedenau begrünt.
3 Bilder

Viel zu schade für die Kanalisation
Wasserbetriebe starten Kampagne, damit das Regenwasser auf den Grundstücken bleibt

Die Berliner Wasserbetriebe (BWB) haben ihre 271.000 Abwasserkunden angeschrieben, ihre Regenwasserableitungen zu überprüfen. Regenwasser soll, wenn möglich, auf den Grundstücken bleiben. Regenwasser ist enorm wichtig für das Stadtklima und die Pflanzen. Doch durch die zunehmende Versiegelung kann das nasse Gold schlecht versickern. Der Niederschlag wird dann über Kanäle in Tümpel oder Seen geleitet oder landet wie in der Innenstadt via Mischkanal im Klärwerk. Dabei wird der ohnehin spärliche...

  • Mitte
  • 19.10.21
  • 237× gelesen

Bäume fällen und neu pflanzen

Charlottenburg-Wilmersdorf. Zugunsten der Verkehrssicherung lässt das Bezirksamt ab Oktober 261 Straßenbäume fällen. 43 Prozent der Bäume sind bereits abgestorben oder absterbend, ein weiteres Drittel ist von Fäule betroffen. Nur 13 Prozent der Fällungen sind Bauvorhaben zuzurechnen. Die Fällliste ist im Internet auf der Webseite des Bezirksamts unter: https://www.berlin.de/ba-charlottenburg-wilmersdorf/verwaltung/aemter/strassen-und-gruenflaechen/gruenflaechen/artikel.196234.php...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 11.10.21
  • 27× gelesen

Zuschuss für moderne Heizung
Förderprogramm des Senats wegen Corona nicht ausgeschöpft

Weil coronabedingt kaum Beratungen stattfinden konnten, stehen aus dem Ende 2019 gestarteten Förderprogramm „HeiztauschPLUS“ noch über die Hälfte der Mittel zur Verfügung. Bis zum Ende des Jahres können Hauseigentümer noch Geld beantragen. Der Senat will mit dem Programm den Tausch klimaschädlicher Ölheizungen gegen moderne und effizientere Heizungen unterstützen. Das Programm ist ein Baustein im Bereich Gebäude, um die Klimaschutzziele des Berliner Energie- und Klimaschutzprogramms (BEK 2030)...

  • Mitte
  • 09.10.21
  • 41× gelesen
Ein BSR-Fahrzeug schiebt Laubhaufen zusammen.
2 Bilder

6000 Elefanten Laub
BSR sammelt Herbstblätter und gibt Laubsäcke aus

Die Orange-Kolonne macht jetzt alles Gelb, Rot und Braun weg. Die BSR-Trupps blasen und fegen den Herbst von den Straßen. Den Start der alljährlichen Laubbeseitigung zelebriert die Stadtreinigung als kraftstrotzenden Spezialeinsatz. Rund 2200 BSR-Mitarbeiter sammeln pro Herbstsaison durchschnittlich 36.000 Tonnen Laub ein. Das entspricht dem Gewicht von etwa 6000 afrikanischen Elefanten, hat die Presseabteilung ausgerechnet. Die Reinigungskräfte sind mit 550 Fahrzeugen wie Kehrmaschinen und...

  • Mitte
  • 08.10.21
  • 192× gelesen

Rathaus setzt auf Klimaschutz
Schulen bekommen Photovoltaik aufs Dach

Auf sieben bezirkseigenen Dächern werden Photovoltaikanlagen installiert. Beim Eisspeicher geht es voran und an zwei Standorten stellt das Bezirksamt auf Erdwärme um. Fünf Schulen und zwei Sportplätze zapfen künftig grünen Strom vom Dach. Das Bezirksamt will an der Ernst-Adolf-Eschke-Schule, der Johann-Peter-Hebel-Schule, dem Walther-Rathenau-Gymnasium und dem Heinz-Berggruen-Gymnasium sowie der Peter-Ustinov-Schule Photovoltaikanlagen installieren. Hinzu kommen der Athletik-Club Heros und das...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 30.09.21
  • 19× gelesen
Mit selbst produzierten heimischen Wildstauden will der Bezirk einen Beitrag zur biologischen Vielfalt leisten.
2 Bilder

Bezirk produziert heimische Stauden selbst
Bezirksgärtnerei ist Partner im Projekt „Tausende Gärten – Tausende Arten“

Die Bezirksgärtnerei ist seit September Kooperationspartner im Projekt „Tausende Gärten – Tausende Arten“. Charlottenburg-Wilmersdorf ist damit die erste Kommune in Deutschland, die heimische Wildstauden selbst produziert und verwendet. In den Gewächshäusern und auf den Freiflächen der Bezirksgärtnerei in Grunewald werden künftig verschiedene heimische Wildstaudenarten angebaut. Ziel ist es, gebietseigenes Saat- und Pflanzgut selbst zu produzieren und auf eigenen Grünflächen...

  • Grunewald
  • 28.09.21
  • 44× gelesen
Große Saubermachaktion anlässlich des Cleanup Days am 17. September zum Beispiel im Strandbad Plötzensee.
2 Bilder

„Das reicht uns nicht!“
Initiative wirBerlin fordert von Senat und Bezirken Maßnahmen gegen dramatische Vermüllung

Das aus einer Bürgerinitiative hervorgegangene gemeinnützige Unternehmen wirBerlin erhöht im Kampf gegen Dreck und Müllchaos den Druck auf die Politik. Am Wochenende vor den Wahlen haben über 5000 Berliner anlässlich des World Cleanup Days bei Putzaktionen freiwillig mit Greifzange und Mülltüte in Parks und Kiezen saubergemacht. Organisiert werden die Einsätze seit Jahren von wirBerlin. In einem Brandbrief unter dem Titel „Berlin reicht’s!“ hatte wirBerlin im Juni zusammen mit 17...

  • Mitte
  • 28.09.21
  • 165× gelesen
  • 1
Seit 2012 konnten im Rahmen der Baum-Spendenaktion "Stadtbäume für Berlin" rund 12 000 Bäume gepflanzt werden.

Jeder zweite Baum ist krank
Klimawandel, Hundeurin und Bauarbeiten machen den Straßenbäumen in der Innenstadt zu schaffen

Den Straßenbäumen in der Innenstadt geht es immer schlechter. Erstmals sind seit Beginn der Untersuchungen mehr als die Hälfte aller Bäume geschädigt. Das geht aus dem aktuellen Straßenbaum-Zustandsbericht 2020 hervor. Die Umweltverwaltung spricht von einer „massiven Verschlechterung der Baumgesundheit in den vergangenen Jahren“. Die Schäden werden immer mehr. Als Ursache werden Klimawandel und Stadtstress genannt. Die Bäume haben wie auch Berlins Wälder vor allem in den Hitzesommern 2018 bis...

  • Mitte
  • 28.09.21
  • 152× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.