Der Krimi um das Westkreuzareal bleibt weiterhin spannend
SPD blockiert Grünstellung des Flächennutzungsplans am Westkreuz

Das Areal zwischen den Gleisen am Westkreuz

Am 21.03.2019 zeichnete sich in der Plenarsitzung im Berliner Abgeordnetenhaus ab, dass die SPD der Vorlage zur Änderung des Flächennutzungsplans im Bereich Westkreuz nur zustimmen könne, wenn dort eine

Mischnutzung im Sinne von Bedarfen dieser Stadt – mehr Grün, mehr Wohnraum, mehr Freizeitmöglichkeiten

in Erwägung gezogen werde.

Laut Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher (Linke) sei

die Festlegung auf das Entwicklungsziel Grünfläche insbesondere aus den stadtplanerischen Erwägungen heraus sinnvoll, weil damit eben auch die Chance eröffnet werde, aus den dicht bebauten Quartieren von Charlottenburg und Wilmersdorf eine direkte, grüne Verbindung in Richtung Grunewald zu schaffen. Dies sei ein nicht zu unterschätzender planerischer Gewinn dieser geänderten Vorstellung des Flächennutzungsplans, und deswegen sei diese Änderung auch schon seit Mitte des Jahres 2016 im Verfahren.

Link zum Plenarprotokoll.

Auf dem heutigen Landesparteitag der SPD stellte der Regierende Bürgermeister und SPD-Landesvorsitzende Michael Müller klar, dass die Änderung des Flächennutzungsplans von der SPD so lange blockiert werde, bis es mit den Linken und Grünen als Koalitionspartner eine Einigung zur inneren Sicherheit und zur Videoüberwachung in Berlin gebe.

Scheitert die Grünstellung des Flächennutzungsplans am Westkreuz nun wegen Uneinigkeit innerhalb der Koalition? Oder ist dies der erste Schritt, eine sanfte Wohnbebauung in die Parkpläne mit einzubeziehen? Warten wir's ab. Es bleibt spannend!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen