Fahrverbot für Temposünder

Corona- Unternehmens-Ticker

Westend. Die Rechnung ohne eine Zivilstreife hat ein 20-jähriger Pkw-Fahrer in der Nacht zum 12. November gemacht. Der Mann, erst seit vergangenem März in Besitz des Führerscheins, war in Richtung Norden auf der Stadtautobahn unterwegs. In Höhe der Rudolf-Wissell-Brücke überholte er gegen 3.30 Uhr mit 151 Stundenkilometern die Beamten, die aus ihrem Fahrzeug heraus die deutlich überhöhte Geschwindigkeit maßen. Erlaubt ist an dieser Stelle Tempo 80. Den jungen Mann erwarten nun ein Bußgeld in Höhe von mindestens 560 Euro, zwei Punkte im Flensburger Verkehrssünderregister, ein Fahrverbot von mindestens zwei Monaten sowie eine Nachschulung bei einer Fahrschule. maz

Autor:

Matthias Vogel aus Charlottenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen