Anzeige

Uhren brutal geraubt: Polizei lobt Belohnung aus

Charlottenburg-Wilmersdorf. Mit der Veröffentlichung von Bildern sowie einer Videosequenz sucht die Polizei nach wie vor einen Mann, dem mehrere Raubtaten im Mai 2016 in Wilmersdorf und Charlottenburg zuzuordnen sind.

Der Mann hat in den Abend- und Nachtstunden vom 24. Mai bis zum 26. Mai 2016 mindestens vier Raube begangen, bei denen er äußerst brutal auf seine Opfer eingeschlagen und eingetreten hat, so dass diese erhebliche Gesichtsverletzungen davontrugen. Die Taten fanden in der Augsburger Straße, Grolmanstraße, Mansfelder Straße und Joachimsthaler Straße statt. In allen Fällen forderte der Mann die Armbanduhren seiner Opfer.

Bisher konnte der abgebildete Unbekannte trotz intensiver Ermittlungen nicht identifiziert werden. Daher hat die Staatsanwaltschaft Berlin nun eine Belohnung ausgelobt: Für Hinweise zur Gewinnung von Beweismitteln, durch die der oder die Täter überführt werden kann/können, hat die Staatsanwaltschaft eine Belohnung von bis zu 5000 Euro ausgelobt.

Wer kennt die Täter?

Die Kriminalpolizei der Direktion 2 hat folgende Fragen: Wer kennt den Täter und kann Angaben zu seinem Aufenthaltsort machen? Wer kann Angaben zu dem Tatfahrzeug, einem grauen Fiat 500, machen? Wer wurde Zeuge von einem der vier Überfälle und hat sich noch nicht bei der Polizei gemeldet?

Hinweise nimmt das Raubkommissariat der Polizeidirektion 2 in der Charlottenburger Chaussee 75, 13597 Berlin-Spandau unter  46 64 27 31 17 (innerhalb der Bürodienstzeit) oder unter  46 64 27 11 00 (außerhalb der Bürodienstzeit) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. my

Bilder und eine Videosequenz des Gesuchten kann man unter dem Link: http://www.berlin.de/polizei/polizeimeldungen/pressemitteilung.585581.php einsehen.
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt