Advent, Advent: Märkte im Kirchenkreis Charlottenburg-Wilmersdorf

Am 27. November findet wieder der Weihnachtsmarkt der Grunewaldkirche statt.
  • Am 27. November findet wieder der Weihnachtsmarkt der Grunewaldkirche statt.
  • Foto: Peter Thoelldte
  • hochgeladen von Manuela Frey
Corona- Unternehmens-Ticker

Charlottenburg-Wilmersdorf. Heißer Punsch, kleine Geschenke und weihnachtliche Musik: Mit Adventsmärkten und Weihnachtsbasaren läuten viele Kirchengemeinden am Sonntag, 27. November, die Adventszeit ein.

Zum 39. Mal findet der traditionelle Weihnachtsmarkt um die Grunewaldkirche in der Bismarckallee 28b statt. Nach einem Gottesdienst um 10 Uhr eröffnet der Markt. Die Kirche bleibt offen für alle, die einen stillen Moment suchen. Ab 14.30 Uhr beginnt das Kinderprogramm mit einem weihnachtlichen Puppenspiel; im Anschluss öffnet der Miniclub zum Basteln, Malen und Geschichtenhören. Adventslieder zum Zuhören und Mitsingen erklingen ab 16 Uhr, bevor der Weihnachtsmarkt mit einer ökumenischen Abschlussandacht und Gospelmusik in der Kirche endet.

Einkaufen und Gutes tun

Einkaufen und dabei Gutes tun – dazu lädt der Adventsbasar der Evangelischen Kirchengemeinde Neu-Westend, Eichenallee 47-53. Bücher, Weihnachtsdekoration und Antiquitäten stehen ab 15 Uhr auf dem Markt zum Verkauf. Der Erlös kommt einer Kindertagesstätte in Santiago de Chile und der Gemeindearbeit zugute. Der Adventssonntag beginnt mit einem Gottesdienst in der Kirche um 10 Uhr und endet um 18 Uhr mit gemeinsamen Adventsliedersingen.

Einen ganzen Tag lang ist Adventsmarkt um die Lindenkirche, Homburger Straße 48. Nach einem Familiengottesdienst um 10 Uhr öffnet am Mittag das Lindencafé, das winterliche Snacks anbietet. Die Kindertagesstätte der Lindenkirche präsentiert sich bis 18 Uhr mit einem Tag der offenen Tür. Um 16 Uhr singt der Berliner Mädchenchor adventliche Lieder. Auf dem Basar der Lindenkirche stehen Trödel, fair gehandelte Waren und Bücher zum Verkauf.

Mit Plätzchenduft lockt der Sternenmarkt an der Kirche Alt-Lietzow, Alt-Lietzow 23, seine Gäste. Er beginnt um 15 Uhr mit einer Andacht und wird von Erziehern und Kindern der Evangelischen Schule Charlottenburg gestaltet. Während die Kleinen in der Backstube beschäftigt sind, können die Großen im Café entspannen oder an den Ständen stöbern. Der Sternenmarkt endet um 18 Uhr mit einem Gottesdienst und Gesang des Chores Alt-Lietzow. my

Autor:

Manuela Frey aus Charlottenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
  3 Bilder

Bis 10. Juli mitmachen bei Verbraucherumfrage
Mehr Wertschätzung für regionale Lebensmittel?

Der Agrarmarketingverband pro agro und der Verband Digitalwirtschaft Berlin-Brandenburg (SIBB e.V.) starten eine Umfrage zum Thema:  Mehr Wertschätzung für regionale Lebensmittel.  Toilettenpapier, Hamsterkäufe, Begrenzungen der Kundenzahlen in den Geschäften - die mediale Berichterstattung der vergangenen Monate zum Einkaufsverhalten der Verbraucher war bestimmt von diesen drei Schlagzeilen.  Doch wie hat sich das Einkaufsverhalten in Berlin und Brandenburg verändert? Wurde häufiger...

  • 03.07.20
  • 623× gelesen
BildungAnzeige
  4 Bilder

Jeder kann was!
Freie Ausbildungsplätze an der Emil Molt Akademie

Wir sind eine Berufsfachschule, Fachoberschule und Fachschule in freier Trägerschaft. Vor zwei Jahren im neuen Vollholzgebäude in Schöneberg eingezogen, freuen wir uns, Ihnen mit neuer Kapazität folgende Bildungsgänge anbieten zu können: Die Ausbildung zum Sozialassistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Berufsbildungsreife (BBR) Die Ausbildung zum Kaufmännischen Assistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Mittlerer Schulabschluss (MSA) Die Allgemeine Fachhochschulreife,...

  • Schöneberg
  • 01.07.20
  • 236× gelesen
  •  2
SportAnzeige
  2 Bilder

Neue Mini Tore
Jubel bei den Minis des SSV Köpenick Oberspree

Mit großer Freude können unsere Juniorenmannschaften wieder mit dem Training beginnen und zeigen mit ganzem Stolz ihre neuen Bazooka FUNino Tore, selbstverständlich mit unserem schönen Vereinslogo auf dem Netz. Großer Dank gilt hierbei der Unterstützung dem ehemaligen Union Profifußballspieler Steven Jahn und seiner Firma Zoccer mit Sitz am Treptower Park, Homepage: www.dubisteinzoccer.de Ebenso möchten wir uns bei den beiden Trainern Frank Schumann und Maik Ratsch bedanken, die diese...

  • Niederschöneweide
  • 15.06.20
  • 128× gelesen
  •  1

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen