Bärige Kunst bei Karstadt
Maler Uwe Tabatt widmet sich Berlin und seinem Wappentier

Ein Künstler und sein Hauptdarsteller.
  • Ein Künstler und sein Hauptdarsteller.
  • Foto: Uwe Tabatt
  • hochgeladen von Matthias Vogel

Bei Karstadt steht am 15. Dezember unter dem Titel „Uwe Tabatt – Bärige Angelegenheiten – Berliner Herz mit Schnauze“ ein Treff mit dem Berliner Maler auf der Agenda.

Treffpunkt ist 11.30 Uhr im Restaurant im vierten Stock. Uwe Tabatt setzt variantenreich und pointiert das Thema Großstadt künstlerisch um. Der Berliner Bär ist zu einem seiner Lieblingsmotive geworden. Nicht als das bekannte, aufrecht stehende starre Wappentier. Vielmehr findet sich der Bär in ungewöhnlichen Situationen inmitten der Großstadt wieder.

Diese meistert Tabatts Protagonist stets mit einem kleinen Augenzwinkern und berlintypischer Gelassenheit. An vertrauten Orten hat der Bär mit neuen Entdeckungen sowie Alltäglichem zu tun und steht so auch stellvertretend für die Besucher und Einwohner. Als Schauplätze dienen Sehenswürdigkeiten und Plätze wie Reichstag, Rotes Rathaus, Berliner Dom und Alexanderplatz. Tabatts Bilder erzählen Geschichten. Erst auf den zweiten Blick entdeckt man Details, die der Künstler geschickt einbaut, um zu fesseln und neue Aspekte anzubieten. Zum einen entlocken sie dem Betrachter ein Lächeln, zum anderen machen sie nachdenklich, zeigen Visionen, geben Denkanstöße und sind stets mit einer Prise Ironie und Humor gewürzt. Tabatt lässt sich nicht in eine Schublade packen. Er hat sich seinen eigenen, unverwechselbaren Stil erarbeitet und bewahrt. Seine Bilder sind seit 1990 in Galerien, Bundesministerien, Landtagen, im Museum des Schlosses Oranienburg und aktuell in der Berliner Galerie Makowski vertreten. Bei Karstadt in der Wilmersdorfer Straße sind ein Teil seiner Wappentiere im Original und als Drucke auf Leinwand noch bis zum 19. Januar zu sehen und zu erwerben.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen