Trendshow an der Gedächtniskirche

Haben zueinandergefunden: Jörg Drischmann, Geschäftsführer der Agentur Ad Agenda, IFA-Chef Jens Heithecker, Miss IFA und Uwe Timm von der AG City.
2Bilder
  • Haben zueinandergefunden: Jörg Drischmann, Geschäftsführer der Agentur Ad Agenda, IFA-Chef Jens Heithecker, Miss IFA und Uwe Timm von der AG City.
  • Foto: FW
  • hochgeladen von Lokalredaktion

Charlottenburg. Die AG City arbeitet mit der Internationalen Funkausstellung (IFA) zusammen. Ergänzend zur Messe unterm Funkturm findet vom 6. bis 11. September auf dem Breitscheidplatz unter dem Motto "City West celebrates IFA" eine gemeinsame Trendshow statt.

Bewährte Elemente der Straßenfeste wie Stände und Bühnenshows werden mit Präsentation von Ausstellern verbunden. "Gegenwärtig laufen Verhandlungen mit etwa 80 Unternehmen", sagte Uwe Timm vom Vorstand der AG City.Die Idee wurde 2009 entwickelt, als die AG City mit einer neuen Imagekampagne für den Ku’damm startete. Um die Qualität abzusichern, wurde lange am ersten Auftritt gefeilt, erklärte Uwe Timm, denn "wer sich am Ku’damm präsentiert, ist weltweit führend". Die AG City hat sich deshalb Zeit gelassen, um ein neues Veranstaltungsformat zu entwickeln, das der Bedeutung des Boulevards gerecht wird. Der Kurfürstendamm ist das einzige deutsche Mitglied in der Gemeinschaft der "Vereinigung weltbekannter Einkaufsstraßen". "Der Ku’damm ist genau der Platz, wo wir sein möchten", sagte IFA Direktor Jens Heithecker. Die Einkaufsstraßen links und rechts der etwa 4000 Quadratmeter großen Veranstaltungsfläche werden an normalen Tagen von 8000 Bürgen pro Stunde passiert. Jeder von ihnen hat kostenlos Zutritt zu der neuen Veranstaltung.

Sie soll auf alle Fälle mehr und anderes sein als Verkaufsbuden und Rummel. Dazu bietet sich die Präsentation der weltweit führenden Technik von der IFA an. Gedacht ist auch an eine langfristige Zusammenarbeit, für die "City West celebrates IFA" der Auftakt sein soll. Der traditionelle verkaufsoffene Sonntag anlässlich der IFA am 8. September wird jetzt direkt mit der Messe verbunden. Die Veranstaltungen aus den Messehallen werden auf einer Großbildleinwand übertragen. Es erfolgt eine direkte Berichterstattung von der Messe. Damit tritt die IFA aus den Messehallen heraus und begibt sich unmittelbar in die Stadt. Für das Bühnenprogramm werden hochkarätige Künstler gewonnen. Die Technikpräsentation wird mit viel Unterhaltung auf dem Platz dargeboten. Dazu gehören Shows, Gewinnspiele, Tanz, Musik und auch Gesprächsrunden.

Frank Wecker / FW
Haben zueinandergefunden: Jörg Drischmann, Geschäftsführer der Agentur Ad Agenda, IFA-Chef Jens Heithecker, Miss IFA und Uwe Timm von der AG City.
Miss IFA lädt mit der ihr von der AG City verliehenen Schärpe zum Fest auf den Breitscheidplatz ein.
Autor:

Lokalredaktion aus Mitte

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.