Anzeige

4000 Euro für den Wärmebus

Charlottenburg. Für einen guten Zweck mit Glühwein anzustoßen – diese Idee der AG City trug finanziell Früchte. Der wohltätige Verkauf des heißen Getränks auf dem Weihnachtsmarkt vor der Gedächtniskirche fand so viel Zuspruch, dass am Ende 4000 Euro in der Kasse lagen. Als größte Einzelspende ging ein Scheck der Berliner Sparkasse in Höhe von 2000 Euro ein. Ohne jeden Abzug kommt diese Summe dem Wärmebus des DRK zugute, der Obdachlose in kalten Nächten vor dem Erfrieren bewahrt. tsc

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt