Anzeige

Steckdose für Fixpunkt

Charlottenburg. Bislang beziehen das Drogenkonsum- und das Präventionsmobil von Fixpunkt am Stuttgarter Platz aus einem mit Benzin betriebenen Generator Energie. Doch Sozialstadtrat Carsten Engelmann (CDU) hält es für möglich, demnächst einen Stromanschluss zu legen, was Abgasbelastung und Geräusche vermindern dürfte. Diesen Schritt hatte die SPD angeregt.

Thomas Schubert / tsc
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt