Der Erfolgscoach ist zurück
CFC Hertha 06 geht mit Murat Tik in die Saison

Murat Tik ist wieder Trainer beim Fußball-Oberligisten CFC Hertha 06.
  • Murat Tik ist wieder Trainer beim Fußball-Oberligisten CFC Hertha 06.
  • Foto: Michael Nittel
  • hochgeladen von Michael Nittel

Wenn am Sonntag, 5. August, die neue Saison in der Fußball-Oberliga für den CFC Hertha 06 beginnt, wird ein alter Bekannter das Zepter an der Seitenlinie schwingen: Murat Tik, mit dem der CFC als Chefcoach 2014 in die Berlin-Liga und 2015 in die Oberliga aufgestiegen war, ist der alte und neue Trainer bei Hertha 06.

Zunächst hatte sich Tik im Juni bereit erklärt, das Team in den beiden Relegationsspielen um den Klassenerhalt gegen Einheit Kamenz zu betreuen. Und nun hat der 44-Jährige bei dem Klub, der ihm – laut eigener Aussage – am Herzen liegt, einen neuen Vertrag bis zum Sommer 2019 unterschrieben.

Seine größten sportlichen Erfolge, die beiden Aufstiege 2014 und 2015, durfte der CFC mit Tik als Trainer feiern. Doch dann, zum Ende der ersten Oberligasaison im April 2016, als der Klassenerhalt längst in trockenen Tüchern war, kam es überraschend zur Trennung. Was dann beim CFC folgte, war für Außenstehende nicht mehr nachvollziehbar. Der heißeste Trainerstuhl stand in den letzten zwei Jahren definitiv in Charlottenburg: In nur 24 Monaten hießen die Trainer Nart Kovulmaz, Mesut Özcan, Hasan Keskin, Frank Harzheim, Kemal Halat, Munier Raychouni und Sedat Akova. Auch deshalb möchte man dem CFC endlich Kontinuität, insbesondere auf der so wichtigen Position des Trainers, wünschen, um etwas aufbauen und entwickeln zu können. Immerhin geht die kleine Hertha nach den Tabellenplätzen 11, 12 und 13 in ihr viertes Oberligajahr – das hätte vermutlich niemand für möglich gehalten.

In jedem Fall hat sich auch das Personaltableau in diesem Sommer wieder stark verändert: Mit Kapitän und Antreiber Demircan Dikmen sowie den Mittelfeldspielern Nico Donner und Max Konrad haben wichtige Akteure den Klub verlassen. Dikmens Ziel ist unbekannt, Donner spielt künftig für Altglienicke in der Regionalliga, Konrad für Tennis Borussia. Zudem haben Daniel Sternberg, Sebastian Emre Stang, Ferdinand Hahn, Vedat Temel und Can Eryigit dem CFC den Rücken gekehrt.

Prominenteste Neuzugänge sind bis dato die Rückkehrer Sebastian Ghasemi-Nobakht und Slim Jaballah, alte Weggefährten Tiks, sowie Furkan Yildiz vom Regionalligisten FC Viktoria und Oktay Ugur von TeBe.

Unabhängig von den personellen Veränderungen, die vielleicht noch bis zum Ende der Transferperiode am 31. August anstehen, möchte Tik ein junges und hungriges Team entwickeln, das sich in der Oberliga etablieren und in der Tabelle auch mal um die einstelligen Ränge mitspielen kann.

Zum Saisonauftakt geht es für die Charlottenburger zum FC Anker Wismar, dem Tabellenachten der Vorsaison. Doch wie stark die Teams in dieser Spielzeit tatsächlich sein werden und wohin der Weg vom CFC Hertha 06 führen kann, wird sich vermutlich erst zeigen, wenn ein paar Spieltage absolviert sein werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen