Zwei Tierpark-Nashörner mit neuer Bleibe
Betty und Karl ziehen übergangsweise in die Zoo-Anlage am Landwehrkanal

Nashorn-Dame Betty und ihr Sohn Karl lassen es sich schmecken.
  • Nashorn-Dame Betty und ihr Sohn Karl lassen es sich schmecken.
  • Foto: Berliner Zoo
  • hochgeladen von Matthias Vogel

Der Tierpark Friedrichsfelde erhält eine großzügige afrikanische Savannenlandschaft. Vorbereitende Maßnahmen beginnen schon 2020.

Aus diesem Grund müssen die aktuellen Bewohner des Dickhäuterhauses ihre Gehege räumen und übergangsweise in andere zoologische Anlagen ausweichen. „Wir freuen uns sehr, dass unsere beiden charismatischen Schwergewichte Betty (24 Jahre) und Karl (1) die Nashornanlagen im Zoo beziehen“, sagt Tierarzt und Zoo- und Tierparkdirektor Andreas Knieriem.

„Da wir die Tiere im Winter nicht transportieren können, sind Betty und Karl bereits jetzt in den Zoo gezogen“, erklärt der Zoologischer Leiter des Tierparks Christian Kern. In der zweiten Nashorn-Anlage des Zoos unweit des Landwehrkanals haben die beiden ein vorübergehendes neues Zuhause gefunden.

Im Zuge des Europäischen Erhaltungszuchtprogramms (EEP) ist für Betty und ihren Sohn Karl ein Einzug in die zukünftig entstehende Nashorn-Pagode im Tierpark vorgesehen. 2020 werden die Bauarbeiten für das große Artenschutz-Denkmal starten. Dann rollen die Bagger und Kräne an, um die Grundlage für eine moderne und naturnahe Nashorn-Anlage zu legen.

Anfang des 19. Jahrhunderts waren Panzernashörner beinahe ausgestorben. Weltweit gab es nicht einmal mehr 200 Exemplare. Inzwischen leben wieder rund 2750 Tiere im südlichen Nepal und in den beiden indischen Bundesstaaten Westbengalen und Assam wieder. Dies ist dem großen Engagement von Artenschützern aus Indien und Nepal zu verdanken. Dadurch konnten sich die Bestände der urigen Schwergewichte erholen. Doch noch immer sind die bis zu zwei Tonnen schweren Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum bedroht. Vor allem die Jagd auf ihr Horn wird vielen zum Verhängnis.

Nach dem Umzug von Betty und Karl lebt aktuell nur noch Nashorn-Bulle Belur (29) im Tierpark. Auch er wird Berlin in den nächsten Wochen verlassen und in einen anderen Zoo umziehen.

Autor:

Matthias Vogel aus Charlottenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.