Anzeige

Nachhaltigkeit ist Trumpf
HELLWEG Bau- und Gartenmärkte werden auf LED umgerüstet

Hell und umweltfreundlich: Die neue LED-Beleuchtung in den HELLWEG Bau- und Gartenmärkten senkt den Energiebedarf und spart viele Tonnen klimaschädliches Kohlendioxid.
  • Hell und umweltfreundlich: Die neue LED-Beleuchtung in den HELLWEG Bau- und Gartenmärkten senkt den Energiebedarf und spart viele Tonnen klimaschädliches Kohlendioxid.
  • Foto: Hellweg
  • hochgeladen von Manuela Frey

HELLWEG setzt auf Nachhaltigkeit und investiert fortlaufend in umweltschonende energieeffiziente Gebäudetechnik. Aktuell hat das Familienunternehmen 34 Bau- und Gartenmärkte auf LED-Beleuchtung umgestellt.

Im Zuge der Umrüstung wurden mehr als 60 000 LED-Leuchtmittel in den Bau- und Gartenmärkten installiert. Die neue Decken- und Regalbeleuchtung erstrahlt nicht nur sichtbar heller und sorgt damit für ein noch angenehmeres Einkaufserlebnis für die Kunden, sondern verbraucht auch deutlich weniger Strom. Um fast neun Millionen Kilowattstunden Strom pro Jahr sinkt der Verbrauch in den Märkten. Zum Vergleich: Das entspricht dem jährlichen Stromverbrauch von etwa 2500 Drei-Personen-Haushalten. Über 3.200 Tonnen klimaschädliches Kohlendioxid werden dank der neuen LED-Beleuchtung weniger produziert.

In den umgerüsteten Märkten kann circa 60 Prozent Energie gegenüber konventioneller Beleuchtung mit Leuchtstoffröhren eingespart werden. „Neben der Energieeinsparung hat die Implementierung des neuen Beleuchtungssystems einen weiteren Vorteil. Aufgrund der längeren Lebensdauer von LEDs reduzieren sich die Wartungskosten erheblich“, erklärt Marktleiter George Amft vom HELLWEG Bau- und Gartenmarkt an der Ellen-Epstein-Straße 1. Die Umrüstung weiterer Standorte auf LED-Beleuchtung ist geplant.

HELLWEG achtet bei allen Neubauten, ebenso wie beim Umbau bestehender Märkte auf den Einsatz nachhaltiger Technologien und Bauweisen, um die Umwelt zu schonen und die Energiekosten in den Bau- und Gartenmärkten langfristig zu senken. Bereits in mehreren Märkten kommen Photovoltaikanlagen und Wärmepumpen zum Einsatz. Außerdem fördert HELLWEG die Elektromobilität. An verschiedenen Standorten steht umweltbewussten Kunden eine Stromtankstelle zur Verfügung.

Autor:

Manuela Frey aus Charlottenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.