Anzeige

Bereits 14 REWE-Supermärkte in Berlin mit „Scan&Go“
Einkauf am Regal scannen

Einfach, schnell und kontaktarm: Alternativen zum klassischen Einkauf sind im Aufwind. Eine davon ist die innovative „Scan&Go“-Technik von REWE.
3Bilder
  • Einfach, schnell und kontaktarm: Alternativen zum klassischen Einkauf sind im Aufwind. Eine davon ist die innovative „Scan&Go“-Technik von REWE.
  • Foto: REWE
  • hochgeladen von PR-Redaktion

Einfach, schnell und kontaktarm: Alternativen zum klassischen Einkauf sind im Aufwind. Eine davon ist die innovative „Scan&Go“-Technik von REWE. In Berlin bieten aktuell 14 Supermärkte diesen Service an. Neu dabei: der REWE-Markt in der Uhlandstraße in Charlottenburg.

Das Handelsunternehmen baut die Technik derzeit bundesweit stark aus. Bis zum Ende des Jahres soll „Scan&Go“ an insgesamt 16 Berliner Standorten verfügbar sein.

Die Kunden scannen ihre Ware bereits beim Gang durch den Supermarkt selbst – mit einem Handscanner oder dem eigenen Smartphone. Das System ist selbsterklärend und einfach zu bedienen. Einzige Voraussetzung ist eine PAYBACK-Karte. Das Anstellen an der Kasse, die Ware rauf aufs Kassenband und nach dem Scannen durch das Kassenpersonal wieder rein in den Einkaufswagen – das alles entfällt. Bezahlt wird an einer Express-Kasse, einem so genannten Self-checkout-Terminal. Fertig!

Bezahlen per QR-Code

Christian Diebow, Marktmanager des REWE im FÜRST, und sein Team haben die neue Technik seit kurzem im Einsatz. Diebow freut sich über die neue smarte Einkaufsmöglichkeit in seinem Markt. „Die Technik funktioniert mittlerweile einwandfrei und die Meinungen sind durchweg positiv. Natürlich ist das für meine Mitarbeiter sowie meine Kundschaft eine neue Situation. Viele trauen sich ans Selbstscannen heran und probieren es aus.“ Die Kunden scannen ihre Wunschartikel direkt am Regal. Die Bezahlung erfolgt per QR-Code an den Express-Kassen. Die Self-checkout-Terminals werden durch die Mitarbeiter betreut. Sie unterstützen bei Bedarf und helfen bei Fragen weiter. Der Marktchef meint: „Für mich stehen die vielen Vorteile außer Frage. Unsere gewohnten Kassen, an denen meine Mitarbeiter die Ware scannen, gibt es aber selbstverständlich weiterhin. Scan&Go ist ein zusätzliches Angebot an unsere Kundschaft.“

Zeitsparend und kontaktarm

Mittlerweile haben bundesweit mehr als 70 REWE-Märkte die innovative Technik im Einsatz. „Die Marktteams kommen mit dem Prozess gut zurecht“, sagt Katja Schneider, die das Projekt in Berlin betreut. „Unsere Kundschaft ist immer offen für Neues und mittlerweile begeistert. Sie schätzen vor allem die Zeitersparnis und aktuell auch die Reduzierung direkter Kontakte.“

Smart Shoppen – so einfach geht's:

Mit dem Handscanner des REWE-Marktes:
1. PAYBACK-Karte an der Ausgabewand scannen und den leuchtenden Scanner entnehmen.
2. Produkte scannen und in den Einkaufswagen legen.
3. An der Express-Kasse bezahlen. Dazu den „Einkauf beenden“-Code an der Kasse scannen.

Mit dem eigenen Smartphone:
1. Im gratis REWE-WLAN anmelden (optional).
2. SMART SHOPPEN-App installieren (bei Erstnutzung).
3. App öffnen und „Start“-Code an der Ausgabewand im Markt scannen.
4. Produkte scannen und in den Einkaufswagen legen.
5. An der Express-Kasse bezahlen. Dazu den „Einkauf beenden“-Code an der Kasse scannen.

Autor:

PR-Redaktion aus Mitte

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Corona- Unternehmens-Ticker

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen