Anzeige

Botanischer Garten lädt ein zur Palmensinfonie

Wo: Botanischer Garten, Königin-Luise-Straße 68, 14195 Berlin auf Karte anzeigen
Das Schlagzeugduo Phillip Beerwald und Jean-Luc Jossa bringt im Farnhaus die tropischen Pflanzen rhythmisch zum Schwingen.
Das Schlagzeugduo Phillip Beerwald und Jean-Luc Jossa bringt im Farnhaus die tropischen Pflanzen rhythmisch zum Schwingen. (Foto: Beerwald/Jossa)

Lichterfelde. An den vier Sonnabenden im Februar können Besucher des Botanischen Gartens dem Winter für ein paar Stunden den Rücken kehren und bei Wandelkonzerten klassische Musik unter Palmen genießen.

In den festlich beleuchteten Gewächshäusern des Botanischen Gartens gibt es gleichzeitig an fünf Orten klassische Live-Musik. Die Palmensinfonien laden dazu ein, in der tropischen und subtropischen Flora mit prachtvollen Blüten und aromatischen Düften umher zu wandeln und sich ein individuelles Konzertprogramm zusammenzustellen. Das Programm und die Besetzung der Palmensinfonien wechseln wöchentlich. So gleicht kein Konzertabend dem anderen.

So erfüllen Blechbläser oder der vielstimmige Gesang eines Chors die hohe Kuppel des Großen Tropenhauses. Im Kakteenhaus erklingen Violine, Laute und Cello oder ein Bläserquintett, Flöte und Gitarre. Schlagzeuge und Beats bringen dagegen im feucht-warmen Farnhaus die tropischen Pflanzen rhythmisch zum Schwingen. Im Tropischen Nutzpflanzenhaus ertönen Fagott, Cello oder Flöte zwischen Kokospalme, Kaffee und Kakao. Harfenklänge, Streicher oder Lautenspiel verzaubern das im Jugendstil errichtete Mittelmeerhaus und seine frühlingsblühende Pflanzenwelt.

Im Konzertpreis ist der Tageseintritt in den Botanischen Garten und das Botanische Museum enthalten. So kann der Konzertabend bereits am Morgen begonnen werden mit einem ausgiebigen Spaziergang durch die Pflanzenwelt des winterlichen Botanischen Gartens, die Gewächshäuser und die Dauer- und Sonderausstellungen im Botanischen Museum. Derzeit kann unter anderem die üppige Blüte der Kamelien im Kamelienhaus bewundert werden. Empfehlenswert ist auch der Besuch der Sonderausstellung "Kaukasus. Pflanzenvielfalt zwischen Schwarzem und Kaspischem Meer", die nur noch bis 22. Februar im Botanischen Museum zu sehen ist.

Die Konzerte der Palmensinfonie finden am 7., 14., 21. und 28. Februar, jeweils von 18 bis 20 Uhr, statt. Die Karten kosten 15 Euro, ermäßigt zehn Euro, erhältlich an den Kassen Königin-Luise-Platz und Unter den Eichen. Aus organisatorischen Gründen sind die Gewächshäuser an den Veranstaltungstagen von 16.30 bis 17.30 Uhr geschlossen. Weitere Infos auf www.botanischer-garten-berlin.de
Karla Menge / KM
Das Schlagzeugduo Phillip Beerwald und Jean-Luc Jossa bringt im Farnhaus die tropischen Pflanzen rhythmisch zum Schwingen.
In den stimmungsvoll beleuchteten Gewächshäusern finden im Februar die Palmensinfonien statt.
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt