Anzeige
  • 16. März 2016, 00:00 Uhr
  • 0× gelesen
  • 0

Ehemalige DDR-Häftlinge berichten

1. April 2016 um 10:00
Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen, 13055, Berlin

Alt-Hohenschönhausen. "Eine Chance hatten wir nie" lautet der Titel der Zeitzeugengespräche, zu denen die Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen in der Genslerstraße 66 am 1. April einlädt. Zwischen 10 und 15 Uhr berichten fünf ehemalige politische Häftlinge, mit welchen Mitteln sie die lange Haft in der DDR überstehen konnten. Um 10 Uhr beginnt Arno Drefke mit seinem Bericht. Er wurde 1953 verhaftet. Ihm folgen um 11 Uhr Lutz Hildebrandt, um 13 Uhr Monika Schneider, um 14 Uhr Sigrid Grünewald und um 14.30 Uhr Hans-Hochen Scheidler. Die Gespräche dauern jeweils 30 Minuten und finden in der Cafeteria statt. Die Veranstaltung findet im Rahmen des Gedenkens an die Übernahme des Gefängnisses durch den Staatssicherheitsdienst der DDR statt, diese jährt sich in diesem Jahr zum 65. Mal. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich. Informationen dazu gibt es online www.stiftung-hsh.de. KW

Autor: Karolina Wrobel
aus Lichtenberg
Anzeige