Anzeige
  • 8. März 2018, 09:50 Uhr
  • 2× gelesen
  • 0

32. Berliner Denkmaltag im Treptower Rathaus

16. März 2018 um 10:00
Rathaus Treptow, 12435, Berlin
Das Sowjetische Ehrenmal im Treptower Park ist Thema für Vorträge und eine Führung im Rahmen des Denkmaltags.
Das Sowjetische Ehrenmal im Treptower Park ist Thema für Vorträge und eine Führung im Rahmen des Denkmaltags. (Foto: Ralf Drescher)

Am 16. März laden Bezirk und Landesdenkmalamt Berlin zum 32. Berliner Denkmaltag ins Rathaus Treptow ein. Hintergrund ist das 450. Jubiläum der Gemeinde Treptow.

Beginn der Veranstaltung im Rathaus, Neue Krugallee 4, ist um 10 Uhr. In den Foyers gibt es Infostände von Projekten, die sich in Berlin mit Denkmälern beschäftigen, unter anderem die Dampflokfreunde Berlin, der Heimatverein Köpenick, der Industriesalon, der Verein Berliner Unterwelten und der Verein Bürgerrathaus Friedrichshagen.

Im großen Sitzungssaal, selbst ein Denkmal aus dem Jahr 1910, gibt es ab 10.30 Uhr Werkstattberichte aus der Denkmalpflege. Unter anderem zu Denkmalen der deutsch-deutschen Teilung in Treptow, zur Gartenstadt Falkenberg, zu Denkmalen der Luft- und Raumfahrt, zu archäologischen Fundstellen in Treptow und zur Instandsetzung des Treptower Parks.

Ab 13.30 Uhr besteht die Möglichkeit, bei Führungen mehrere Denkmäler zu besichtigen. Mit Bussen geht es vom Rathaushof ins frühere Zwangsarbeiterlager Schöneweide, zur Evangelischen Kirche Zum Vaterhaus, ins Museum Treptow zur Ausstellung „Zurückgeschaut“ und ins Bahnbetriebswerk der Dampflokfreunde nach Schöneweide. Für die Bustouren müssen sich Teilnehmer zu Beginn des Denkmaltags anmelden.

Ebenfalls um 13.30 Uhr beginnen vor dem Rathauseingang Touren zu Fuß – durch das Rathaus Treptow, durch den Treptower Park und durch das Sowjetische Ehrenmal. Ab 15.30 Uhr gibt es im Saal dann noch einmal mehrere Vorträge. Themen sind unter anderem Sowjetische Gedenkstätten in Berlin, das frühere Kinderheim in der Königsheide und das Bahnbetriebswerk Schöneweide.

Die Teilnahme am Landesdenkmaltag ist kostenfrei, eine Anmeldung nicht erforderlich, die Plätze im Saal sind aber begrenzt. Nur für die bereits erwähnten Bustouren müssen Besucher sich am Veranstaltungstag vor Ort anmelden.

Das komplette Programm steht unter www.berlin.de/landesdenkmalamt.
Autor: Ralf Drescher
aus Lichtenberg
Anzeige