Anzeige
  • 22. November 2015, 00:00 Uhr
  • 3× gelesen
  • 0

Albert-Schweitzer-Stiftung lädt zum Adventsbasar

28. November 2015 um 15:30
Albert Schweitzer Stiftung - Wohnen und Betreuen, 13129, Berlin
Kinder können auch Stockbrot backen.
Kinder können auch Stockbrot backen. (Foto: ASS/ Nadja Runge)

Blankenburg. Unter dem Motto „Erwartet und willkommen sein – der Weihnachtszauber beginnt“ veranstaltet die "Albert Schweitzer Stiftung – Wohnen und Betreuen" (ASS) einen Adventsbasar.

Dazu lädt sie am 28. November von 15.30 bis 18.30 Uhr auf ihr Stiftungsgelände in der Bahnhofstraße 32 ein. An zahlreichen Marktständen gibt es für jeden etwas zu entdecken. Jörg Schwarzer vom Stiftungsvorstand: „Das Motto haben wir bewusst gewählt. Wir möchten ganz im Sinne der Weihnachtszeit auch die Menschen einbeziehen und begrüßen, die nach viel Leid ihre Heimat verlassen haben. Wir wollen insbesondere den Kindern ein paar unbeschwerte Stunden bieten.“ Deshalb hat die Stiftung auch Flüchtlinge aus Weißenseer Unterkünften zum Adventsbasar eingeladen.

An den Ständen werden die Besucher zwischen Weihnachtssternen, Wollsachen, Selbstgebasteltem, Schmuck, Kerzen, Honig, Pralinen, Weihnachtsgestecken und -karten auch manche Geschenkidee finden.

Für die kleinen Gäste gibt es viele Mitmachaktionen. Für Unterhaltung sorgen unter anderem die stiftungseigene Theatergruppe „Heinz Rühmann – Terence Hill“ sowie das Bläserensemble „Hauptstadtblech“. Mit warmem Punsch, Stollen, Waffeln, Schmalzstullen, Bratwürsten und vielen anderen Leckereien ist für das leibliche Wohl gesorgt. Der Eintritt zum Adventsbasar ist frei. BW

Autor: Bernd Wähner
aus Pankow
Anzeige