16 Bands, 17 Orte, 23 Konzerte: Festival Klangstraße am 14. Oktober in der Residenzstraße

14. Oktober 2016
15:00 Uhr
Residenzstraße, 13409, Berlin
Die Hard Cash Hookers sind am 14. Oktober mit von der Partie.
  • Die Hard Cash Hookers sind am 14. Oktober mit von der Partie.
  • Foto: Antonia Richter
  • hochgeladen von Berit Müller

Reinickendorf. Fete de la Musique war gestern – jetzt kommt die „Klangstraße“! Und zwar exklusiv nur nach Reinickendorf. Am Freitag, 14. Oktober, verwandelt sich die Residenzstraße in eine einzige Konzertarena.

Vom Nachmittag bis in die späten Abendstunden können Musikfans quasi nonstop Konzerte besuchen – ein Gratis-Hörgenuss, den das Festival „Klangstraße“ möglich macht. 16 Bands, Solisten und Ensembles bringen die Residenzstraße mit 23 Konzerten zum Klingen.

Das Besondere: Spielorte zwischen Franz-Neumann-Platz und Alt-Reinickendorf sind keineswegs nur Cafés und Restaurants, auch der eine oder andere Blumenladen, Frisör und eine Buchhandlung sind mit von der Partie. In insgesamt 17 Läden reicht die musikalische Spanne der jeweils 30-minütigen Konzerte von Rock und Pop über Folk, Jazz, Ska bis hin zu Chanson, Weltmusik und Klassik.

Bürgermeister Frank Balzer (CDU) gibt als Schirmherr des Festivals den Startschuss: um 15 Uhr im Café La Femme in der Residenzstraße 128. Als erstes darf die Band „Monsieur Pompadour“ ran, sie präsentiert Gypsy-Swing und Chansons der 1920er- bis 1960er-Jahre. Eine kleine Auswahl als Appetitmacher: Das Trio „Marumba“ mixt Musik aus Spanien und Lateinamerika mit eigenen Kompositionen – um 16.30 Uhr im Blumenpavillon Duckwitz, Residenzstraße 16 und noch einmal um 17.30 Uhr im Bürgerbüro des CDU-Abgeordneten Burkard Dregger in der Emmentaler Straße 92. Die Tegeler Gruppe „Bojolé“ spielt tanzbare Folkmusik aus Deutschland, Frankreich und Schweden – um 16 Uhr in der Berliner Sparkasse in Hausnummer 117.

Inspiriert von Jazz, Blues und Soulmusik führt Lisa Kudoke ihre Zuhörer durch genreübergreifende Kompositionen und zarte Melodien, um 16 Uhr in den Räumen von Residenz Fotograf in der Nr. 8. Die Band „The Hard Cash Hookers“ heizt mit Rocksounds der 50er bis 70er den Fahrradladen Edelweiß Bikes in Nummer 156 ein. Wer’s bis dahin noch nicht geschafft hat, dürfte in jedem Fall beim letzten Konzert das Tanzbein schwingen. Die „Klangrainer“ spielen stimmungsvolle Ska-, Eastern-, Jazz-, Folk- und Balkan-Arrangements - um 21 Uhr im My Moon Café, Markstraße 4.

Das Festival „Klangstraße“ veranstaltet Kirschendieb & Perlensucher Kulturprojekte im Auftrag des Bezirksamtes Reinickendorf, finanziert wird es aus Mitteln des Förderprogramms Aktive Zentren. bm

Ausführliche Programm-Infos auf www.klangstrasse-resi.de.
Autor:

Berit Müller aus Lichtenberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.