Anzeige
  • 21. September 2015, 00:00 Uhr
  • 0× gelesen
  • 0

Bürgerhaushalt hat Jubiläum: Mehr als 380 Ideen umgesetzt

25. September 2015 um 14:30
Fennpfuhlpark, Berlin

Lichtenberg. Mitentscheiden, wofür der Bezirk sein Geld ausgibt – das können die Bürger in Lichtenberg dank des "Bürgerhaushalts". Das Beteiligungsverfahren feiert sein zehnjähriges Bestehen.

Im Jahr 2005 wurde der Bürgerhaushalt Lichtenberg gestartet. Anlässlich des Jubiläums besucht die Bürgermeisterin Birgit Monteiro (SPD) am 25. September das Rosenrondell im Fennpfuhlpark. Um 14.30 Uhr wird das Graffiti-Projekt am Rondell vorgestellt, das im Rahmen des Bürgerhaushaltes mit Hilfe von Jugendlichen aus dem Jugendclub "Willi Sänger" entstanden ist. Es befindet sich auf Höhe des Beachvolleyballfeldes im Park.

Das Rondell ist nur eines von über 380 umgesetzten Vorschlägen der Bürger. Sie können das ganze Jahr über ihre Ideen einbringen und vorschlagen, wie ihr Kiez verschönert werden sollte, wo Straßen ausgebessert werden müssen oder wie Freizeitmöglichkeiten geschaffen werden können.

Die Bezirksverordnetenversammlung diskutiert und beschließt die Vorschläge. Nicht umgesetzt werden konnten bislang 278 der von den Bürgern gemachten Vorschläge. Der Grund: Oft ist der Bezirk für die Angelegenheit nicht zuständig. KW

Mehr Informationen und Ideen sind auf der Seite www.buergerhaushalt-lichtenberg.de zu finden.
Autor: Karolina Wrobel
aus Lichtenberg
Anzeige