Anzeige
  • 16. Oktober 2017, 12:08 Uhr
  • 63× gelesen
  • 0

Ausstellung "Jugendopposition in der DDR" in der Gedenkstätte Lindenstraße Potsdam

5. Oktober 2017 um 09:30
Gedenkstätte Lindenstraße, 14467, Potsdam

Die Anzahl derer, die keine eigene Erinnerung an die DDR haben, wird immer größer. Diese Ausstellung will das Interesse der jungen Generation gewinnen, indem sie von Jugendlichen in der DDR erzählt.

Im Mittelpunkt stehen 18 junge Oppositionelle, die sich der SED-Diktatur entgegengestellt haben. Die einen sind an der Ostsee aufgewachsen, die anderen in Thüringen, manche in der Stadt, andere auf dem Land. Warum sie sich gegen das Regime engagierten und für welche Ideale sie sich einsetzten, wird in kurzen Texten geschildert. Ergänzt wird dies durch Fotos und Dokumente, die teilweise zum ersten Mal gezeigt werden.

Die unterschiedlichen Porträts sind angesiedelt im Zeitraum von den Nachkriegsjahren bis zur Freiheitsrevolution 1989. Beschrieben wird die Haltung der Protagonisten zum alleinigen Machtanspruch der SED, zu Scheinwahlen, zum Mauerbau oder zur fortschreitenden Militarisierung der Gesellschaft.

Heutige Schülerinnen und Schüler können diese Diktaturerfahrungen diskutieren und mit ihrer eigenen Erlebniswelt vergleichen sowie noch lebende Protagonisten als Gesprächspartner einladen.

Der Eintritt ist frei.

Öffnungszeiten:Dienstag bis Sonntag 10-18 Uhr

Ort: Stiftung Gedenkstätte Lindenstraße Lindenstraße 54, 14467 Potsdam

Internetprojekt: Jugendopposition in der DDR

Anzeige