Geht es tatsächlich für niemanden voran? : Diskussion zur Verkehrspolitik

29. Mai 2019
19:00 - 21:00 Uhr
Zoo Palast, Hardenbergstraße 29A, 10623, Berlin
auf Karte anzeigen

Der Verkehr in Berlin und die Verkehrspolitik der Landesregierung sind Thema einer öffentlichen Podiumsdiskussion, die die Berliner Morgenpost am 29. Mai veranstaltet. Zu diesem Forum sind auch die Leserinnen und Leser der Berliner Woche herzlich eingeladen.

Es ist eine spannende Diskussion zu erwarten zwischen: Verkehrssenatorin Regine Günther (parteilos, für Grüne); Kai Wegner, Bundestagsabgeordneter und designierter CDU-Landesvorsitzender; Isabell Eberlein, Vorstandsmitglied des Vereins Changing Cities; Jörg Nolte, Geschäftsführer Wirtschaft & Politik bei der Industrie- und Handelskammer Berlin und Thomas Fülling, Verkehrsexperte der Berliner Morgenpost. Moderator des Abends ist Morgenpost-Autor Hajo Schumacher.

Themen sind unter anderem der Ausbau des Berliner U- und Straßenbahnnetzes, die Perspektiven für den Fahrradverkehr, die Probleme der Berufspendler und die Zukunft des Auto-, insbesondere des Wirtschaftsverkehrs.

Das Leserforum beginnt am Mittwoch, 29. Mai, um 19 Uhr im Kino Zoo Palast, Hardenbergstraße 29A. Es dauert etwa zwei Stunden, die Teilnahme ist kostenlos. Teilnehmer können nach der Podiumsdiskussion ihre Fragen stellen und sich in die Debatte einschalten.

Voraussetzung zur Teilnahme ist eine Anmeldung in der Morgenpost-Redaktion unter dem Kennwort „Morgenpost vor Ort“. Das geht per E-Mail an aktionen@morgenpost.de, per Fax an die Nummer 887 27 79 67 oder per Postkarte/Brief an die Berliner Morgenpost, Redaktion Lokales, Kurfürstendamm 21, 10719 Berlin. Teilen Sie bitte auch mit, wie viele Plätze Sie benötigen. Die Anmeldungen werden nach Eingang bearbeitet und müssen spätestens bis Sonntag, 26. Mai, 19 Uhr, in der Morgenpost-Redaktion vorliegen. Der Zugang zum Leserforum ist nur mit schriftlicher Bestätigung der Anmeldung möglich. BM

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen