Anzeige
  • 21. August 2017, 10:23 Uhr
  • 0× gelesen
  • 0

Kunst produzieren in der letzten Ferienwoche: Angebot für Jung und Alt

31. August 2017 um 10:00
Jugendtheaterwerkstatt Spandau, 13583, Berlin

Falkenhagener Feld. In der letzten Ferienwoche vom 28. bis 31. August bietet die Jugendtheaterwerkstatt, Gelsenkircher Straße 20, jeweils von 10 bis 14 Uhr Schülern und Erwachsenen die Möglichkeit, künstlerisch aktiv zu werden.

An dem Workshop "Stadt-Leben" können laut Pressemitteilung Menschen von 13 bis 83 Jahren teilnehmen. Künstler der Gruppe raumlaborberlin, der Architekt Benjamin Foerster-Baldenius und die Choreographin Sabine Zahn, unterstützt durch den Fotografen Patryk Witt und den Handwerker und Erlebnispädagogen Jens Gerlich, beobachten mit den Teilnehmern das Leben und die Bewegungen auf öffentlichen Spandauer Plätzen. Dieses fotografieren sie dann. Aus den Fotos entsteht ein neues Stadtpanorama, das hölzernen Rund-Pavillons ausgestellt werden soll. Diese Pavillons werden auf dem Stadtteilfest am 16. September der Öffentlichkeit präsentiert.

Das Kinder-Trickfilm-Studio ist geeignet für jungen Menschen im Alter von zehn bis dreizehn Jahren. Kristina Bauer baut mit Kindern eine Trickfilmbox. Mit Hilfe einer Handykamera werden darin verschiedene Objekte fotografiert, in ihrer Position leicht verändert und wieder fotografiert. Mit diesem Stop-Motion-Verfahren entstehen dann kurze Trickfilme mit von den Teilnehmern erfundenen Geschichten. Der viertägige Workshop wird nach den Ferien fortgesetzt mit regelmäßigen Treffen am Freitagnachmittag. Die Abschlussfilme sollen am 5. Dezember beim Adventsfest der Jugendtheaterwerkstatt gezeigt werden. CS

Die Teilnahme an den Workshops, zu denen auch ein gemeinsames Frühstück gehört, ist kostenlos. Die Anmeldung erfolgt unter schaffrin@jtw-spandau.de.
Autor: Christian Schindler
aus Reinickendorf
Anzeige