Anzeige
  • 1. März 2016, 00:00 Uhr
  • 0× gelesen
  • 0

Wohnen und Leben im Alter: Aktionstag des Mieterschutzbundes

12. März 2016 um 10:00
evangelische Zufluchtsgemeinde, 13589, Berlin

Falkenhagener Feld. Der erste Spandauer Mieter- und Verbraucheraktionstag des Alternativen Mieter- und Verbraucherschutzbundes am 12. März von 10 bis 15.30 Uhr in der Evangelischen Zufluchtskirchengemeinde, Westerwaldstraße 16, ist dem Thema Wohnen und Leben im Alter gewidmet.

Unter der Schirmherrschaft des Stadtrates für Gesundheit und Soziales, Frank Bewig (CDU), können sich die Besucher bei freiem Eintritt von Experten über die unterschiedlichen Aspekte des Wohnens und Lebens im Alter informieren. Die Veranstaltung wird mit 500 Euro von der Ikea-Stiftung gefördert. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Fachvorträge beginnen um 10.25 Uhr mit der Vorstellung der Spandauer Seniorenvertretung durch ihren Vorsitzenden Klaus-Dieter Trautmann. Ab 10.35 spricht Rüdiger Darmer, zertifizierte Fachkraft für barrierefreies Bauen und Wohnen, über die Planung einer altersgerechten Wohnung.

Das Generationen übergreifende Wohnen ist ab 11.30 Uhr Thema von Theo Killewald von der Netzwerkagentur „GenerationenWohnen“. Sozialamtsleiter Thomas Fischer stellt um 13 Uhr die städtischen Seniorenwohnhäuser vor. Um Hilfe im Alltag und Pflegemöglichkeiten geht es ab 13.30 Uhr mit Barbara Rudolph vom Pflegestützpunkt im Rathaus. Über betreutes Wohnen spricht ab 14.30 Uhr Christine Hamann von der Pro Seniore Residenz Wasserstadt.

Die Pausen zwischen den Vorträgen können für Gespräche genutzt werden. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. CS

Autor: Christian Schindler
aus Reinickendorf
Anzeige