Anzeige
  • 1. August 2017, 13:22 Uhr
  • 2× gelesen
  • 0

Irmtraud Gutschke - „Eva Strittmatter. Leib und Leben“

7. September 2017 um 20:00
Café Tasso, 10247, Berlin

„So ausführlich habe ich noch nie über mich selbst gesprochen: über meine Kindheit, über mein Leben mit Erwin und über mein Schreiben“, sagte Eva Strittmatter über das Gesprächsbuch „Leib und Leben“, das Irmtraud Gutschke an diesem Abend vorstellen wird.

Eine Frau, hin- und hergerissen zwischen der schwierigen Liebe zu ihrem Mann Erwin Strittmatter und eigenen Emanzipationsbestrebungen als Künstlerin – in dieses Spannungsfeld hat Irmtraud Gutschke bei vielen persönlichen Begegnungen mit der Dichterin Einblick erhalten. So wird es an diesem Abend auch um Eva Strittmatters zum Teil dramatisches Leben gehen, aus dem heraus ihre Werke entstanden. Millionenauflagen für eingängige Verse: „Ich schreibe von der einfachen Sache: Geburt und Tod und der Zwischenzeit“, wie es in einem ihrer Gedichte heißt. In ihrer Poesie des Alltags finden Menschen Halt, gerade weil sie bekennt, was andere in sich vergraben.

Autor: Café Tasso
aus Friedrichshain
Anzeige