Anzeige
  • 31. Januar 2017, 00:00 Uhr
  • 0× gelesen
  • 0

Musik und Engagement: Konzert für Menschenrechte

12. Februar 2017 um 18:00
Johanneskirche Frohnau, 13465, Berlin

Frohnau. Drei Musikerinnen spielen Werke von Brahms, Beethoven, Bach, Piazolla, Tschaikowski, Mjaskivskij, Kreisler-Rachmaninov und Fauré – beim Memorial International Konzert am Sonntag, 12. Februar, um 18 Uhr in der Johanneskirche am Zeltinger Platz 18.

Memorial International ist eine internationale Menschenrechtsorganisation mit Sitz in Moskau. Sie besteht aus über 80 Organisationen aus Russland und anderen Staaten. Unter anderem beschäftigen sich die Mitglieder mit der historischen Aufarbeitung politischer Gewaltherrschaft, setzen sich dafür ein, dass Menschenrechte eingehalten werden und kümmern sich um Überlebende der sowjetischen Arbeitslager (Gulags). Memorial erhielt einige internationale Auszeichnungen, darunter den Right Livelihood Award – auch Alternativer Nobelpreis genannt – im Jahr 2004.

In der Johanneskirche gastieren die Pianistin Anastasiia Bakhvalova, Aleksandra Portnaja an der Violine und Cellist Dmitrij Berezin. Der Eintritt zum Konzert ist frei, um eine Spende für die Organisation wird gebeten. bm

Autor: Berit Müller
aus Lichtenberg
Anzeige