Anzeige
  • 3. Mai 2017, 00:00 Uhr
  • 8× gelesen
  • 0

Versteckte Kunst auf der Straße entdecken: Führung in der Gropiusstadt

13. Mai 2017 um 16:00
U-Bahnhof Zwickauer Damm, 12353, Berlin
Die Metallskulptur des Künstlers Peter Johannes Hölzinger stand   ursprünglich in der Mitte des Rotraut-Richter-Platzes, 2012 wurde sie umgesetzt.
Die Metallskulptur des Künstlers Peter Johannes Hölzinger stand ursprünglich in der Mitte des Rotraut-Richter-Platzes, 2012 wurde sie umgesetzt. (Foto: Hans-Georg Miethke)

Gropiusstadt. Zum Tag der Städtebauförderung am 13. Mai lädt das Quartiersmanagement (QM) Gropiusstadt von 16 bis 18 Uhr zu einem Stadtteilspaziergang zur Kunst im öffentlichen Raum ein.

In Berlin finden zum Tag der Städtebauförderung wieder zahlreiche Aktionen in allen Bezirken statt. Dann bietet sich auch eine gute Gelegenheit, die Gropiusstadt einmal von einer ganz anderen und überraschenden Seite kennenzulernen.

Hans-Georg Miethke, langjähriger Bewohner und Chronist und Mitglied des Quartiersrats Gropiusstadt, lädt zu dem Rundgang durch das Gebiet des Quartiersmanagements ein. Dabei erläutert er auch Skulpturen und Kunstobjekte im öffentlichen Raum, die etwas versteckt sind. „Bei dem Spaziergang wird man vieles mit anderen Augen sehen, an dem man alltäglich einfach so vorbeigegangen ist und das man gar nicht als Kunstwerk identifiziert hat“, meint QM-Managerin Selma Tuzlali.

Die Führung beginnt am 13. Mai um 16 Uhr am U-Bahnhof Zwickauer Damm. Wer mitlaufen möchte, sollte jedoch gut zu Fuß sein, da die Tour etwa zwei Stunden dauern wird. Eine vorherige Anmeldung für den Rundgang wird erbeten beim Quartiersmanagement unter qm-gropiusstadt@stern-berlin.de oder unter  60 97 29 03. SB

Weitere Informationen zum Tag der Städtebauförderung gibt es unter www.tag-der-staedtebaufoerderung.de.

Autor: Sylvia Baumeister
aus Neukölln
Anzeige