Anzeige
  • 30. März 2016, 00:00 Uhr
  • 0× gelesen
  • 0

Gedenken an Alfons Loewe

10. April 2016 um 10:00
Wichernkirche, 13587, Berlin

Hakenfelde. Pfarrerin Sabine Kuhnert von der Evangelischen Wichern-Radelandgemeinde und ihre Konfirmanden erinnern am 10. April um 10 Uhr in einem Gedenkgottesdienst in der Wichernkirche, Wichernstraße 21, an den Spandauer Rechtsanwalt Alfons Loewe. Für Loewe wurde am 10. Februar am Fürstenweg 2 ein Stolperstein verlegt. Dort hatte der Anwalt vermutlich von 1918 bis zum 7. Oktober 1937 gewohnt. Seine Praxis hatte der Jurist in der Spandauer Altstadt im Haus der Adler-Apotheke (Carl-Schurz-Straße/Moritzstraße). Nachdem ihm die Nationalsozialisten wegen seiner jüdischen Herkunft die berufliche Existenz zerstört hatten, nahm er sich am 28. Dezember 1938 das Leben. Die Radeland-Wichern-Konfirmanden haben sich mit der Biografie des Nazi-Opfers Loewe beschäftigt. Seit 1999 gibt es in Staaken eine Alfons-Loewe-Straße. CS

Autor: Christian Schindler
aus Reinickendorf
Anzeige