Anzeige
  • 15. Oktober 2015, 00:00 Uhr
  • 0× gelesen
  • 0

Posthume Ehrung für Schlingensief

20. Oktober 2015 um 20:00
Akademie der Künste, 10557, Berlin

Tiergarten. Die Akademie der Künste verleiht am 20. Oktober dem 2010 verstorbenen Theater- und Filmregisseur Christoph Maria Schlingensief posthum den Konrad-Wolf-Preis 2015. „Er soll in seiner geistigen Dimension an einen Filmkünstler gehen, der sich seinen autobiographischen Eigensinn und seine politische Unabhängigkeit nie austreiben ließ“, heißt es in der Begründung der Jury. Gleichzeitig wird damit auch das von ihm gegründete Operndorf in Burkina Faso geehrt. Der Preis ist mit 5000 Euro dotiert und fließt dort in die Unterstützung von Jugendlichen. Teil des Dorfes ist eine Grundschule, die neben regulären Fächern auch in den Bereichen Film, Kunst und Musik unterrichtet. Die Verleihung findet um 20 Uhr in der Akademie der Künste im Hanseatenweg 10 statt. Die Laudatio hält Georg Seeßlen. Es begrüßt Rosa von Praunheim. JK

Autor: Josephine Klingner
aus Tegel
Anzeige