Anzeige
  • 9. November 2015, 09:55 Uhr
  • 10× gelesen
  • 0

Café Paradiso und der Alltag: Premiere im Kulturhaus Spandau

13. November 2015 um 20:00
Kulturhaus Spandau, 13597, Berlin
Das Ensemble vom Café Paradiso.
Das Ensemble vom Café Paradiso. (Foto: Christian Schindler)

Spandau. „Café Paradiso“ heißt die Tragikomödie von Leonard Drescher, die am 13. November um 20 Uhr im Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, Premiere hat.

Die eine ist Schauspielerin, die andere Dichterin. Die Frauen treffen sich regelmäßig im Café Paradiso, wo die Wirtin viel Verständnis hat für die Träume der künstlerischen Genies.

Bis dann aus dem Aufeinandertreffen der Talente Eifersucht wird: Warum wurde wohl wer von seinem Partner verlassen, wer ist die Schönste im ganzen Land, und wer wird es wohl noch zu Reichtum bringen? Auch die Zuschauer werden zu Gästen im Café Paradiso und können aus dem Alltag in ihre eigenen Träume flüchten. CS

Weitere Vorstellungen gibt es am 27. November um 20 Uhr und am 22. Januar 2016 um 19 Uhr. Karten kosten zehn Euro, ermäßigt sieben Euro. Bestellung unter  333 40 21.
Autor: Christian Schindler
aus Reinickendorf
Anzeige