Anzeige
  • 27. Januar 2017, 00:00 Uhr
  • 0× gelesen
  • 0

Digitale Paranoia

9. Februar 2017 um 19:00
Stadtbibliothek Spandau , 13597, Berlin

Spandau. Macht das Internet faul, depressiv und dumm? Bedroht die Digitalisierung gar die Menschlichkeit? Diesen Fragen geht Dr. Jan Kalbitzer, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie an der Berliner Charité, in seinem Buch „Digitale Paranoia“ nach. Vorgestellt wird es am 9. Februar im Lesecafé der Stadtbibliothek Spandau. In seinem Buch legt Kalbitzer unser Online-Verhalten auf die Couch und erhebt einen Befund. Sein Fazit: "Wir müssen darüber, wie wir in Zukunft leben und zusammenleben wollen, völlig neu nachdenken". Die Lesung beginnt um 19 Uhr in der Bibliothek an der Carl-Schurz-Straße 13. Der Eintritt ist frei. uk

Autor: Ulrike Kiefert
aus Spandau
Anzeige