Anzeige
  • 7. Februar 2018, 14:17 Uhr
  • 0× gelesen
  • 0

Es knallt im Behörden-Dschungel: Uraufführung im Kulturhaus

16. Februar 2018 um 20:00
Kulturhaus Spandau, 13597, Berlin
Der Reinickendorfer Regisseur Leonard Drescher (l.) inszeniert wieder im Kulturhaus Spandau. Foto: Christian Schindler
Der Reinickendorfer Regisseur Leonard Drescher (l.) inszeniert wieder im Kulturhaus Spandau. Foto: Christian Schindler (Foto: Christian Schindler)

Ausführungsvorschriften und Verordnungen bilden den Dschungel, in den der Reinickendorfer Regisseur Leonard Drescher dieses Mal sein Ensemble schickt.

Ein Stuhl kann gut wirken oder schlecht. Sitzt dort ein Beamter, der über den Antrag eines Bürgers zu entscheiden hat, dann kann er ein Herrschaftssessel sein. Erhebt sich jedoch der Antragsteller wütend über den Beamten, dann kann dieser ganz schön klein aussehen.

Die Zuschauer im Kulturhaus Spandau müssen jedoch nicht befürchten, dass sie zu sehr mit Paragrafen und Kleingedrucktem behelligt werden. Zusammen mit dem Musiker Roland Hamann hat Drescher eine komödiantische Revue geschrieben, die mittels des Behördendschungels ganz allgemein für groteske Situationen steht. Das wird dann eher lustig, als da es bedrohlich wirkt.

Premiere hat der „Beamtenknall“ am Freitag, 16. Februar, um 20 Uhr im Kulturhaus Spandau. Eine zweite Vorstellung gibt es am Sonntag, 25. Februar, um 17 Uhr.

Karten kosten zehn Euro, ermäßigt sieben Euro, und können unter 333 40 22 bestellt werden.
Autor: Christian Schindler
aus Reinickendorf
Anzeige