Anzeige
  • 27. November 2017, 09:07 Uhr
  • 2× gelesen
  • 0

Premieren-Reigen im Theater Varianta

2. Dezember 2017 um 20:00
Spandauer Volkstheater Varianta, 13597, Berlin
Sonya Martin und André Rauscher bereiten schon die Silvestervorstellung vor.
Sonya Martin und André Rauscher bereiten schon die Silvestervorstellung vor. (Foto: Spandauer Volkstheater Varianta)

Räumlich reduziert, aber unterhaltsam und musikalisch startet das Spandauer Volkstheater Varianta, Carl-Schurz-Straße 59, in die aktuelle Saison.

Wegen des Umbaus des alten Kant-Gymnasiums für die Musikschule wurde die alte Bühnentechnik von Varianta entfernt. Das Theater spielt nun auf einer Kleinkunstbühne im Saal. Am Sonnabend, 2. Dezember, hat um 20 Uhr André Rauscher Premiere mit seinem Programm „Wie Otto zu Reutter wurde“. Weitere Termine sind am 17. Dezember um 19 Uhr sowie am 26., 27., und 28. Dezember jeweils um 20 Uhr.

Die zweite Premiere gibt es am Sonnabend, 9. Dezember, um 20 Uhr mit Heinz Klevers politischem Musik-Kabarett „Wer immer mit dem Schlimmsten rechnet, hat meistens eine gute Zeit“, zweite Vorstellung am 16. Dezember um 20 Uhr. Karten für die Programme kosten 19 Euro, ermäßigt 14 Euro. Vorbestellung unter  54 77 50 35.

Theaterchefin Sony Martin und André Rauscher proben für die Silvestervorstellung „Das Beste kommt zum Schluss“ am Sonntag, 31. Dezember, um 19 Uhr. Sie werden dabei unterstützt vom Pianisten Erwin Böhlmann. Karten hierfür kosten 25 Euro.

Autor: Christian Schindler
aus Reinickendorf
Anzeige