Anzeige
  • 26. April 2017, 16:07 Uhr
  • 0× gelesen
  • 0

Wo das Abwasser gereinigt wird: Führung durchs Klärwerk Ruhleben

5. Mai 2017 um 10:30
Klärwerk Ruhleben, 13597, Berlin

Spandau. Sechs Klärwerke reinigen das Abwasser Berlins. Eines davon ist das Klärwerk Ruhleben. Dorthin lädt die KlimaWerkstatt Spandau am 5. Mai zur Führung ein.

Bei Trockenwetter reinigt das Klärwerk Ruhleben der Berliner Wasserbetriebe täglich etwa 250.000 Kubikmeter Schmutzwasser aus Haushalten, Gewerbe und Industrie. Die Anlagen wurden seit den 1960er Jahren sukzessiv ausgebaut und sind heute mit biologischen Reinigungsstufen auch zur Phosphor- und Stickstoffreduzierung ausgerüstet. Ungelöste und biologisch abbaubare gelöste Schmutzstoffe im Abwasser können so zu 97 Prozent zurückgehalten werden. Ist das Abwasser gereinigt, leiten es Rohre zurück ins Oberflächenwasser. Der Klärschlamm wird entwässert und verbrannt. Die im Rauchgas enthaltene Wärmeenergie wiederum dient vorrangig der Dampferzeugung sowie zum Vorwärmen von Verbrennungsluft und Kesselspeisewasser. Den produzierten Dampf wandelt ein Turbinengeneratoraggregat in Elektroenergie um.

Wer mehr über das technisch ausgeklügelte System der Abwasserreinigung erfahren will, den lädt die KlimaWerkstatt Spandau am 5. Mai zur Führung durch das Klärwerk Ruhleben ein. Treffpunkt ist um 10.30 Uhr vor dem Klärwerk an der Freiheit 17. Die Teilnahme ist kostenfrei. uk

Die notwendige Anmeldung erfolgt unter  39 79 86 69 oder info@klimawerkstatt-spandau.de.
Autor: Ulrike Kiefert
aus Spandau
Anzeige