Anzeige
  • 8. Februar 2018, 00:00 Uhr
  • 0× gelesen
  • 0

Erinnerung an Thomas Harndt

15. Februar 2018 um 19:00
Museum Reinickendorf, 13467, Berlin

Hermsdorf. In der GalerieEtage des Museums Hermsdorf, Alt-Hermsdorf 35, eröffnet Kulturstadträtin Katrin Schultze-Berndt (CDU) am Donnerstag, 15. Februar, um 19 Uhr die Ausstellung "In Erinnerung an Thomas Harndt. Landschaft, Stilleben, Porträt". Der Künstler war am 18. September 2016 im Alter von 84 Jahren gestorben. In seinem zeitweisen Heimatbezirk Reinickendorf stellte er in der Humboldt-Bibliothek und in der Rathaus-Galerie aus. Zudem hatte er sich für die "Offene Galerie – Atelier Oellermann" in Waidmannslust eingesetzt, wo das Kunstamt mehrere Jahre aktuelle Kunst zeigte. Über seine Arbeiten spricht bei der Vernissage Helmut Börsch-Supan. Die Ausstellung ist dann bis zum 6. Mai montags bis freitags sowie sonntags von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt zu Vernissage und Ausstellung ist frei. CS

Autor: Christian Schindler
aus Reinickendorf
Anzeige