Anzeige
  • 1. März 2018, 13:54 Uhr
  • 2× gelesen
  • 0

Spaziergang im Museum: Kolonialgeschichte im Blick

11. März 2018 um 11:00
Museum Treptow, 12487, Berlin

Zu einem ungewöhnlichen Spaziergang durch einen prolematischen Teil deutscher Geschichte lädt die BVV-Fraktion von Bündnis 90/Grüne am 11. März ein.

Gemeinsam mit den Abgeordnetenhausmitgliedern Sebastian Walter und Daniel Wesener kann die Ausstellung „Zurückgeschaut“ im Museum Treptow, Sterndamm 102, besucht werden. Mit der Schau erinnert das kommunale Museum an die 1. Deutsche Kolonialausstellung, die 1896 tausende Besucher in den Treptower Park zog. Dort konnte ein ganzes „Negerdorf“ mit Bewohnern bestaunt werden, die extra für die Ausstellung angeworbenen Afrikaner aus den deutschen Kolonien zeigten Ausschnitte aus ihrer Kultur.

Die Ausstellung war ihrer Zeit geschuldet und durch rassistische Vorurteile geprägt. An der Führung nehmen auch Vertreter von Berlin Postkolonial und der Initiative Schwarzer Menschen in Deutschland teil, die am Entstehen der Schau beteiligt waren. Führung und Besuch sind kostenlos, Beginn ist um 11. Uhr. RD

Autor: Ralf Drescher
aus Lichtenberg
Anzeige