Anzeige
  • 22. November 2017, 12:01 Uhr
  • 1× gelesen
  • 0

Vortrag über die „Berlin-Brigade“

5. Dezember 2017 um 19:00
Deutsch-Russisches Museum Berlin-Karlshorst, 10318, Berlin

Karlshorst. In der Reihe „Militärisches Karlshorst“ geht es am Dienstag, 5. Dezember, um 19 Uhr um die Berlin-Brigade der Sowjetarmee. Die zog 1965 in ihre neue Kaserne in der Wuhlheide. Die Soldaten bewachten neben den sowjetischen Ehrenmalen in Berlin auch das alliierte Kriegsverbrechergefängnis in Spandau. Während des Kalten Krieges stand die Berlin-Brigade außerdem als schnelle Eingreiftruppe in Bereitschaft. Nach ihrem Abzug 1994 wurde die Kaserne abgerissen. Der Eintritt zur Veranstaltung im Deutsch-Russischen Museum, Zwieseler Straße 4, ist frei, Infos gibt es unter  50 15 08 55. bm

Autor: Berit Müller
aus Lichtenberg
Anzeige