Anzeige
  • 22. Oktober 2015, 00:00 Uhr
  • 0× gelesen
  • 0

Vom Frauenchor zum Chorensemble: Rund 80 Sänger feiern 40. Jubiläum

1. November 2015 um 16:00
Rathaus Köpenick, 12555, Berlin
Das Chorensemble Köpenick bei einem Empfang durch Bürgermeister Oliver Igel.
Das Chorensemble Köpenick bei einem Empfang durch Bürgermeister Oliver Igel. (Foto: Rainer Friebe)

Köpenick. Das Chorensemble Köpenick wird 40 Jahre alt. Am 1. November wird das Jubiläum mit einem Auftritt im Köpenicker Rathaus würdig gefeiert.

Unter der Leitung von Karl-Heinz Werner, Kirchenmusiker und einst erster Kapellmeister am Metropoltheater, hat sich der Laienchor zur über den Bezirk hinaus anerkannten Einrichtung entwickelt. Auftritte beim Berliner Sängerfest, Konzerte in Kirchen des Bezirks und eine jährliche Chorreise stehen auf dem Programm. Höhepunkt für die Sänger war 1992 ein Auftritt vor der englischen Königin, als sie das Kabelwerk Oberspree besuchte.

Gegründet wurde das Ensemble 1975 von singenden Mitarbeiterinnen des Funkwerks in Wendenschloß. Die schlossen sich bereits ein Jahrzehnt später mit dem Männerchor der nahen Yachtwerft zusammen. Während Funkwerk und Yachtwerft nach dem Ende der DDR verschwunden sind, singt der Chor noch immer. Heute ist ein Verein der Träger. Männer sind immer noch Mangelware und Männerstimmen besonders dringend gesucht.

Zum Repertoire gehören rund 200 Titel, darunter Kirchenlieder, Berliner Gassenhauer, Operettenmelodien und zahlreiche Filmmusiken. Eine Auswahl kann man beim Jubiläumskonzert am 1. November ab 16 Uhr im Rathaus Köpenick, Alt-Köpenick 21, erleben. Restkarten zu acht, ermäßigt sechs Euro gibt es an der Abendkasse.

Wer das Chorensemble mit seiner Stimme verstärken möchte, der kann sich einfach zu einer der nächsten Proben einfinden: immer mittwochs von 17.30 bis 21 Uhr im Haus der Begegnung, Wendenschloßstraße 404. RD

Wissenswertes auch unter www.chorensemble-koepenick.de.
Autor: Ralf Drescher
aus Lichtenberg
Anzeige