Anzeige
  • 7. Juni 2017, 21:52 Uhr
  • 0× gelesen
  • 0

Köpenick vor der Reformation

14. Juni 2017 um 18:00
Mittelpunktbibliothek Köpenick, 12555, Berlin
Historikerin Barbara Schwantes.
Historikerin Barbara Schwantes. (Foto: Ralf Drescher)

Köpenick. Wie hat sich Köpenick bis zur Reformation entwickelt? Dieser Frage geht Barbara Schwantes vom Heimatverein Köpenick mit einem Vortrag nach.

Für eine Festschrift zum 175. Jubiläum der St. Laurentius-Stadtkirche hatte die Historikerin bereits die Geschichte der Vorgängerkirchen und die Besiedlung Köpenicks in frühdeutscher Zeit erforscht. Diese begann, nachdem Markgraf Albrecht der Bär 1157 erfolgreich die Slawen aus der Mark Brandenburg vertrieben hatte.

Mehr darüber und wie es bis zur Reformation im Jahr 1517 weiterging, erfahren Besucher beim Vortrag am 14. Juni um 18 Uhr in der Mittelpunktbibliothek Köpenick, Alter Markt 2. Der Eintritt ist frei. RD

Autor: Ralf Drescher
aus Lichtenberg
Anzeige