Anzeige
  • 23. August 2015, 00:00 Uhr
  • 1× gelesen
  • 0

Villa Borsig lädt ein: Infos über den Auswärtigen Dienst

30. August 2015 um 10:00
Villa Borsig , 13505, Berlin
In der Villa Borsig wird auch Außenpolitik gemacht.
In der Villa Borsig wird auch Außenpolitik gemacht. (Foto: Büro Frank Steffel)

Tegel. Die Akademie des Auswärtigen Dienstes in der Villa Borsig am Schwarzen Weg auf der Halbinsel Reiherwerder lädt am 30. August von 10 bis 18 Uhr zum Tag der offenen Tür.

1913 wurde die Borsig-Villa auf der Halbinsel Reiherwerder im Tegeler See erbaut. Sie gehört zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten Reinickendorfs. Seit 2006 nutzt das Auswärtige Amt die Villa für die Akademie des Auswärtigen Dienstes und als Gästehaus des Außenministers.

Auf Anregung des Reinickendorfer CDU-Bundestagsabgeordneten Dr. Frank Steffel wurde die Öffnung der Halbinsel und des Schlosses für Touristen geprüft und die Villa Borsig wurde 2013 erstmals in das offizielle Programm des Tages der offenen Tür der Bundesregierung aufgenommen.

„Die über 1600 Besucher der Villa Borsig am Tag der offenen Tür im vergangenen Jahr zeugen vom großen Interesse der Reinickendorfer. Ich freue mich, dass Besucher auch dieses Jahr wieder die Gelegenheit haben, die beliebte Sehenswürdigkeit in Reinickendorf zu besichtigen“, sagt Steffel.

Angeboten wird neben Rundgängen durch die Villa und die Parkanlage die Präsentation eines Konferenztisches sowie einer eingedeckten Tafel. Außerdem erhalten die Besucher Informationen zu Ausbildung und Karriere im Auswärtigen Dienst. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht nötig. CS

Autor: Christian Schindler
aus Reinickendorf
Anzeige