Anzeige
  • 25. November 2015, 00:00 Uhr
  • 0× gelesen
  • 0

Hilfe für Bedürftige und Flüchtlinge: Kunst-Aktion und Päckchen-Packen

10. Dezember 2015 um 17:00
Neu West Berlin, 10965, Berlin
Farbige Händedrucke als Friedenszeichen: Die Spandauer Schwestern Leyla und Meral Mutlu arbeiteten mit Flüchtlingen.
Farbige Händedrucke als Friedenszeichen: Die Spandauer Schwestern Leyla und Meral Mutlu arbeiteten mit Flüchtlingen. (Foto: Christian Schindler)

Spandau. Im Zusammenhang mit der Aktion „Weihnachten für alle“ gab es auch eine Kunst-Aktion für minderjährige Flüchtlinge in einer Spandauer Einrichtung.

Einmal im Jahr wird die Bruno-Gehrke-Halle, Neuendorfer Straße 67, zu einem weihnachtlichen Ort. Ehrenamtliche Helfer packen Päckchen, um sie dann bedürftigen Spandauern zukommen zu lassen (wir berichteten). Von Jahr zu Jahr konnte Organisator Jürgen Kessling die Zahl steigern – in diesem Jahr waren es 1111.

Zugleich stellte er den Kontakt her zwischen zwei Spandauer Studentinnen, die mit Flüchtlingen künstlerisch arbeiten wollten. Die Schwestern Leyla und Meral Mutlu kamen daraufhin in eine Einrichtung, die unbegleitete minderjährige Flüchtlinge betreut. Die Ergebnisse zeigten sie erstmals am 21. November für die Aktiven von "Weihnachten für alle", bevor sie im Dezember in Kreuzberg zu einer Auktion für weitere Aktionen kommen.

„Wir haben versucht, auf die Personen in der Einrichtung einzugehen“, sagt Meral Mutlu. So haben sie unter anderem die Augenpartien ihrer neuen Bekannten fotografiert, und ließen diese dann mit Farben bearbeiten. Herausgekommen sind sehr individuelle Blicke. Andere Werke sind unter anderem Weltkarten in unterschiedlichen Formaten. CS

Die Werke werden zusammen mit denen anderer Künstler am 10. Dezember von 17 bis 22 Uhr von der Galerie Neu West Berlin im Rahmen des Projekts „Human Arts“ (menschliche Künste) in der Yorckstraße 85 versteigert.
Autor: Christian Schindler
aus Reinickendorf
Anzeige