Anzeige
  • 4. Februar 2018, 00:00 Uhr
  • 0× gelesen
  • 0

Rendezvous mit der Geschichte: Fotos von Bruno Barbey

25. März 2018
Willy-Brandt-Haus, 10963, Berlin
Szene aus Seoul, aufgenommen im Jahr 2014 von Bruno Barbey.
Szene aus Seoul, aufgenommen im Jahr 2014 von Bruno Barbey. (Foto: Bruno Barbey)

Unter dem Titel „Passages“ wird am 8. Februar im Willy-Brandt-Haus, Stresemannstraße 28, eine Ausstellung mit rund 100 Aufnahmen des Fotografen Bruno Barbey eröffnet.

Barbey, 1941 geboren, gilt als einer der Pioniere der journalistischen Farbfotografie. Mit seiner Kamera war er seit den 1960er-Jahren Zeuge wichtiger Weltereignisse, von den Studentenunruhen bis zum Irak-Krieg.

Aber auch Bilder aus dem Alltag oder der besondere Blick auf markante Gebäude gehören zu seinem Werk. Seine Arbeit hat Bruno Barbey als "Rendezvous with history"(Rendezvous mit der Geschichte) umschrieben.

Die Vernissage beginnt am 8. Februar um 19.30 Uhr. Geöffnet ist danach bis 25. März, jeweils dienstags bis sonntags von 12 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei. Für den Zugang ist ein Ausweis erforderlich. tf

Autor: Thomas Frey
aus Friedrichshain
Anzeige