Anzeige
  • 30. August 2017, 00:00 Uhr
  • 1× gelesen
  • 0

Zwischen "Dusterem Keller" und Dragonerareal: Kiezkulturwoche im September

9. September 2017
Rathaus Kreuzberg, 10965, Berlin
Das Dragonerareal und seine Vergangenheit ist ein Thema bei der Kiezkulturwoche.
Das Dragonerareal und seine Vergangenheit ist ein Thema bei der Kiezkulturwoche. (Foto: Thomas Frey)

Kreuzberg. In diesem Jahr findet zum 16. Mal die Kiezkulturwoche zwischen Kreuzberg und Landwehrkanal statt.

Die Gegend steht auch im Mittelpunkt einer großen Ausstellung, mit der die Veranstaltungsreihe am 1. September um 19 Uhr im Rathaus Kreuzberg, Yorckstraße 4-11, eröffnet wird.

In den Tagen danach gibt es Spaziergänge, Konzerte, Lesungen, Diskussions- und Informationsveranstaltungen. Am 5. September sprechen beispielsweise Kiezinitiativen über Möglichkeiten und Grenzen ihrer Arbeit. Beginn ist um 20 Uhr im BVV-Saal des Rathauses. Einen Tag später geht es um 19 Uhr im Club Gretchen, Obentrautstraße 19-21, um die Geschichte des Dragonerareals. Was es mit dem "Dusteren Keller" auf sich hatte, ist unter bei einer historischen Führung zu erfahren. Sie beginnt um 16 Uhr am Mehringdamm 38.

Den Abschluss bildet wie immer das Hornstraßenfest. Zu dessen Auftakt wird am 9. September um 10 Uhr zu einem Gemeinschaftslauf durch den Park am Gleisdreieck eingeladen. Start und Ziel ist am Eingang Möckernstraße. Das Fest beginnt um 15 Uhr auf dem Gelände der Jesus-Christus-Kirche, Hornstraße 7/8.

Die Kulturwoche wird organisiert vom Kiezbündnis am Kreuzberg/Kreuzberger Horn sowie weiteren Einrichtungen, Schulen, Geschäften und Lokalen. tf

Das gesamte Programm kann unter www.kiez-am-kreuzberg.de nachgelesen werden.
Autor: Thomas Frey
aus Friedrichshain
Anzeige