Anzeige
  • 11. April 2016, 13:05 Uhr
  • 0× gelesen
  • 0

Mari sucht Lebensretter: Aufruf zur Stammzellenregistrierung

16. April 2016 um 11:00
Statthaus Böcklerpark, 10969, Berlin
Mari hofft, dass sich für sie am 16. April vielleicht ein Stammzellenspender findet.
Mari hofft, dass sich für sie am 16. April vielleicht ein Stammzellenspender findet. (Foto: Siegfried Flaschinski)

Kreuzberg. Gesunde Menschen im Alter zwischen 17 und 55 Jahren werden gebeten, am Sonnabend, 16. April, ins Statthaus Böcklerpark, Prinzenstraße 1, zu kommen.

Dort findet zwischen 11 und 16 Uhr eine Registrierungsaktion von Stammzellenspendern statt. Sie wird von der 22-jährigen Mari zusammen mit Freunden und der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) organisiert.

Für Mari ist die Veranstaltung im wahrsten Sinne des Wortes überlebenswichtig. Denn sie ist an Blutkrebs erkrankt. Helfen kann ihr, wenn sich jemand mit nahezu ihren Gewebemerkmalen findet, der zu einer Stammzellenspende bereit ist. Das ist eine schwierige Suche. Aber je mehr Teilnehmer am 16. April mitmachen, umso größer sind die Chancen.

"Ich habe noch viele Träume"

Wer dazu bereit ist, muss eine Einverständniserklärung ausfüllen und bekommt dann fünf Milliliter Blut abgenommen, damit das Gewebe im Labor bestimmt werden kann. Spender, die sich bereits in der Vergangenheit haben registrieren lassen, müssen nicht erneut vorstellig werden. Denn ihre Daten sind schon aufgenommen.

"Ich kämpfe und werde meine Krankheit besiegen, denn ich habe noch viele Träume", schreibt Mari. "Mit oder ohne Haare, ich steh zu mir selbst."

Die Aktion im Statthaus Böcklerpark steht unter dem Motto: "Mari sucht Helden". Schirmherr ist der Wissenschaftler und Fernsehmoderator Ranga Yogeshwar. Auch Geldspenden nimmt die DKMS gerne entgegen. tf

Weitere Informationen gibt es auf Facebook unter: www.facebook.com/marisuchtheld.
Autor: Thomas Frey
aus Friedrichshain
Anzeige