Anzeige
  • 22. November 2017, 00:00 Uhr
  • 0× gelesen
  • 0

Stolpersteine für zwei Familien

2. Dezember 2017 um 14:00
Besselstraße 6, 10969, Berlin

Kreuzberg. Am Sonnabend, 2. Dezember, werden an der Besselstraße 6, Ecke Enckestraße, Stolpersteine zur Erinnerung an die Familie Hahn verlegt. Ernst und Gerda Hahn, beide Jahrgang 1902, sowie ihre Kinder Günther und Ruth, geboren 1929 beziehungsweise 1932, wurden am 14. April 1942 in das Warschauer Ghetto deportiert und ermordet. Das Setzen der Gedenksteine erfolgt gegen 14.15 Uhr auf Initiative der SPD-Abteilung Südliche Friedrichstadt. Ebenfalls am 2. Dezember werden zum Gedenken an die Familie Roeder um 14 Uhr sechs Stolpersteine an der Ritterstraße 123 verlegt. Ihr gehörte die einst die an dieser Stelle ansässige Stahlfederfabrik S. Roeder OHG. Im März 1939 wurde der Familie die Verfügungsgewalt für ihr Unternehmen entzogen. Einigen Mitgliedern gelang die Emigration, andere wurden 1942 und 1943 in den Vernichtungslagern Treblinka und Auschwitz ermordet.tf

Autor: Thomas Frey
aus Friedrichshain
Anzeige