Anzeige
  • 17. Februar 2016, 00:00 Uhr
  • 0× gelesen
  • 0

Porträt eines Lyrikers

1. März 2016 um 15:00
Maria-Rimkus-Haus, 12249, Berlin

Lankwitz. Seine humoristisch-skurrilen Gedichte haben Christian Morgenstern unsterblich gemacht und ihm Ehrentitel wie „Hofnarr des lieben Gottes“ und „Spaßmacher des Weltgeistes“ eingebracht. Rosa und Jonathan Tennenbaum widmen ihm ein Programm und porträtieren den brillanten Lyriker in seiner heiteren und ernsten Dichtung und in Selbstzeugnissen. Begleitet werden die Texte von Klaviermusik aus dieser Epoche und insbesondere die seiner Lieblingskomponisten Beethoven und Mozart. Am Dienstag, 1. März, 15 Uhr, im Maria-Rimkus-Haus, Gallwitzallee 53. Kosten: fünf Euro, Anmeldungen unter  76 68 38 62. KM

Autor: Karla Rabe
aus Steglitz
Anzeige